So

28

Jan

2024

Persönliches Zirkel-Tagebuch 25.01.2024

Erneut bin ich ausgefallen an diesem Donnerstag-Zirkelabend, schwer den Grund genau zu benennen, bzw. auszuformulieren. ….. Ich weiss noch wie es war, einerseits der mentalen Medialität vor über 4 Jahrzehnten zu begegnen und mit dieser anfangen zu arbeiten, anderseits dann vor 10 Jahren der physikalischen Medialität zu begegnen und in diese einzusteigen. Beide Male hatte dies eine Art von phantastisch-romantischer, fast schon euphorisch-erhebender Reaktion zur Folge, die eine Weile und wie bei einer ersten oder neuen Liebe, eine ganze Weile anhielt, dann aber irgendwann die Tage der Ernüchterung folgten sowie der Blick sich zu klären beginnt. Das ist weder gut noch schlecht, das ist einfach, aber erst dann zeigt sich was das für eine Beziehung und Liebe ist, wie tief diese werden kann, wie verbindlich sie ist, welche Herausforderungen auftauchen, welche Freuden und Intimitäten damit einhergehen. Ja richtig, diese Arbeit hat (für mich) auf tieferer Ebene und Erfahrung, sehr wohl auch etwas mit Innigkeit, Verbundenheit und gar Intimität zu tun!

mehr lesen

So

21

Jan

2024

Spirituelle Massage - 5

Wie auch schon an anderen Stellen geschrieben, habe ich mittlerweile gegen vier Jahrzehnte vielfache Erfahrung mit Formen der 'Geistigen Heilung', sowie über drei Jahrzehnte solche, mit konventionellen wie alternativen Varianten von verschiedenen (Heil-)Therapien. Jedoch selbst nach all diesen Jahren, kann ich weder sagen was Heilung wirklich ist, vor allem aber, wie diese tatsächlich gewirkt werden kann. In meinen jungen und noch unschuldigen Jahren hätte ich wohl in etwa gesagt, dass es das Verschwinden oder Auflösen eines vorhandenen Problems ist, sei dieses von weltlicher, körperlicher, psychischer oder auch spiritueller Art. Dabei war mir aber noch in keiner Weise gewahr, einerseits wie vielfältig die Ursachen von Schwierigkeit jedwelcher Art sein können, anderseits welche (Aus)Wirkung eine angestrebte 'Heilung' auf das vernetzte System eines Menschen haben kann. Ebenfalls, und nachdem ich so einige 'wirkende Hände' erleben und 'energetische Behandlungen' von Laien wie auch Meisterheilern erhalten habe, dass es für das Erlangen von 'Heilung' keinerlei Garantie gibt.

mehr lesen

Mo

15

Jan

2024

Spirituelle Massage - 4

Nun kann man sich fragen wie ich dazu komme, einen Tag Kurs zum 'Geistigen Heilen'(*) sowie ein paar wenige Tage Folgewirkungen, so breitzutreten. Eine umfassende Antwort darauf muss ich auf einen späteren Text verlegen, aber es sei in Kürze erwähnt, dass es beim 'Geistigen Heilen' nicht anders ist wie bei allen Themen, und wenn man diese tiefer erfassen sowie ergründen möchte, dies einiges an Lernen, Forschen und Bewusstseinsarbeit mit sich bringt. Aber es ist nicht nur das, denn es spielt keine Rolle bei welchen Gebieten oder in meinem Fall, ob es sich auf die Physikalische Medialität oder auf das 'Geistige Heilen' bezieht: im Kern geht es schlussendlich immer um Mensch-Werdung und Mensch-Sein. Und das ist ein Rätsel ohne Ende, hat man einmal damit angefangen, dann wird es mit der Zeit immer erstaunlicher, und je mehr man sich dem lebendigen Leben öffnen und hingeben kann, desto interessanter, faszinierender aber auch anspruchsvoller wird es. Dabei zeigt sich z.B. irgendwann, dass das Leben nichts getrenntes, sondern alles mit allem verbunden ist.

mehr lesen

Sa

13

Jan

2024

Spirituelle Massage - 3

Meine erste einjährige Ausbildung in 'Geistigem Heilen' und bei der wir uns wöchentlich trafen um zu lernen wie zu praktizieren, habe ich im Alter von 20 Jahren gemacht. Damals war ich zwar total motiviert, aber noch recht naiv sowie unwissend und übernahm gewisse Vorstellung, z.B. dass es ganz einfach ist mit der 'Geistigen Welt' zu arbeiten und zusammen mit dieser, dann so einiges möglich sein wird. Aber ich hatte ebenso noch keinerlei vertieftes Gewahr- und Bewusstsein dafür, wer ich wirklich bin, sowie was alles in meinen ersten 20 Lebensjahren mit mir schon geschehen und wie das einzuordnen ist. Ebenfalls hatte ich kein bewusstes Wissen darüber, was meine Eltern und Ursprungsfamilie schon alles erlebt hatte, wie traumatisiert diese teils waren und welche Auswirkungen, dies auf mein Leben hatte und noch haben würde. Aber als ich in meiner zweiten Behandlungsrunde bei der 'Spirituellen Massage' auf der Liege gelegen bin und die Nonne in weisser Tracht an mir arbeitete, ist mir mit einem Schlage dreierlei bewusst geworden, und dass alleine wegen deren Gegenwart.

mehr lesen

Do

11

Jan

2024

Spirituelle Massage - 2

Ursprünglich hatte ich geplant, dass ich am ersten Tag des Seminars etwas früher gehe, vor Bremgarten aus dem Bähnlein steige, zuerst den 'Erdmannlistein' besuche und von dort dann zum Seminarraum laufe. Bremgarten wie sein Umfeld hat nämlich einige Besonderheiten, einerseits Natur-Kraftplätze sowie religiösen Kraftorte, verschiedene Kraftsymbole an den Häusern und Brunnen, Kirchen und Kapellen mit besonderen Heiligen, wobei der Hl. Synesius - ein Katakombenheiliger - von mir besonders geschätzt wird. Da das Wetter aber nicht mitgemacht hat, habe ich den Besuch des 'Erdmannlisteines' verschoben, ging aber vor dem Seminar zuerst zum Hl. Synesius und habe dort 3 Kerzen angezündet, für mich und das Seminar, sowie für meine Familie. Obwohl ich teils streng 'religiös' aufgewachsen bin, sehe ich mich selbst mehr als 'spirituell', aber ich weiss vorhandene 'Kraftfelder' verschiedener Art allgemein zu schätzen und greife auf diese auch gerne zu. Der Hl. Synesius z.B. sehe ich nicht nur als Augen-Heiliger (-Öffner), sondern vor allem als Unterwelt-Heiler (-Führer).

mehr lesen

Di

09

Jan

2024

Spirituelle Massage - 1

Letztes Wochenende am 6./7. Januar 2024, hatte ich geplant an einem Seminar teilzunehmen zum Thema 'Geistiges Heilen', wobei sich die Methode selbst 'Spirituelle Massage'(*) nennt. Schon vor einiger Zeit bin ich auf diese aufmerksam geworden, jedoch waren für mich die Umstände bisher nicht ideal gewesen, um dieser näher oder vertiefter nachzugehen. Nun wollte es aber der Zufall oder die Fügung, dass diese 'Spirituelle Massage' am Ort meiner Geburt vermittelt und gelehrt werden sollte, ausserdem als schönes (Übergangs-)Datum, auf das Ende der Rauhnächte angesetzt gewesen ist. Diese 'kosmischen Hinweise' nahm ich zum Anlass und sowie als Impuls, mir diese körperliche wie feinstoffliche Heilarbeit nun doch näher anzusehen und habe mich dafür angemeldet. Bevor ich hier nun aber weitererzähle, möchte ich zuerst in aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass es in diesem Text weniger um die 'Spirituelle Massage' als solches geht - dazu kann ich (noch) kaum etwas sagen -, sondern ich schreibe überwiegend darüber, was ich in Verbindung mit dieser persönlich erlebt habe.

mehr lesen

Fr

05

Jan

2024

Physikalische Medialität und Rauhnächte - 2

Die bisherigen Rauhnächte sind überhaupt nicht das geworden, was ich mir erhofft oder auch klein wenig geplant hatte, sondern ich bin in eine Art von Energiestrom hineingeraten, der allem eine ganz eigene und eher 'negative' Dynamik gegeben hat. Aber das hat nicht nur mich, sondern die ganze Familie betroffen sowie all die Ereignisse um uns herum, ausserdem wir auch noch krank geworden sind. Alles nicht so schlimm, keine grosse Dramatik, aber es hatte insgesamt eine Qualität von Kraft, die ich nicht unbedingt von sich aus als aufbauend und bestärkend empfand. Das hat mir aber auch wieder einmal gezeigt, dass wir Menschen oder ich als Person zwar planen können, das heisst aber nicht, dass dies mit dem inneren und äusseren 'Grösseren' oder 'Stärkeren' im Einklang ist. Dann gilt es genauer hinzuschauen was da wirklich ist, ganz gleich ob es das eigene Leben betrifft oder einen physikalisch-medialen Zirkel. Denn dem 'Übergeordneten' kann man weder entkommen noch dessen Wirken umgehen, es scheint viel mehr dafür da zu sein, dass wir mit dem 'Ursprünglichen' wachsen.

mehr lesen

Do

28

Dez

2023

Physikalische Medialität und Rauhnächte - 1

In zwei letzten Teilen zu den 'Rau(h)nächten', versuche ich nun das abzuschliessen, was ich mit den Texten zur 'Herbsttagundnachtgleiche' begonnen, sowie erweitert und vertieft habe mit jenen zur 'Wintersonnwende'. Das sind einige Stunden Arbeit zusammengekommen, die zwar vor allem für mich sind, um dabei meine äussere und vor allem innere Reise zu erzählen wie zu reflektieren, die ich aber auch mit der Welt geteilt habe. Letzteres ist aber immer so eine Sache, denn meine Texte finden unter dem Strich nicht so viel Anklang, da spielt es keine Rolle, dass ich für diese alles gebe, insgesamt viele Stunden Arbeit darin stecken, einerseits durch das Schreiben, anderseits durch viel Forschen sowie Meditation. Da muss ich mir immer wieder vor Augen halten, dass ich dies vor allem für mich mache, ganz gleich ob andere meine Arbeit gut finden und mich verstehen können, oder denn eben nicht. Nur ein weiterer Punkt ist noch relevant, dass das was ich mache möglichst in Einklang mit meinen Spirits und bestenfalls auch Ausdruck des Spirit ist, als Teil seiner enormen Vielfalt.

mehr lesen

Mo

25

Dez

2023

PERSÖNLICHES ZIRKEL-TAGEBUCH 25.12.2023

Wintersonnwende – Teil 3

 

Eigentlich wollte ich ja nur 2 Teile schreiben, dann habe ich doch noch einen 3ten Teil geschrieben. Jedoch bin ich mit diesem unzufrieden gewesen, er hat nicht wirklich dem entsprochen was ich in mir empfinde, also habe ich alles gelöscht und fange noch einmal von vorne an. Es ist gut über das Thema Schatten und das Herausfordernde zu schreiben, was so ein physikalisch-medialer Zirkel eben auch mit sich bringen kann, um davor die Augen nicht zu verschliessen. Das alles ist natürlicher Teil des Lebens und davon kann und wird ein Zirkel nicht ausgeschlossen sein, nur weil sich dieser mit Spirituellem und/oder Spirits befasst - das zu glauben wäre Illusion! Wenn man den Schatten oder das Unangenehme ausschliesst, dann können gewisse Entwicklungs- und Reifungsschritte nicht geschehen, und ich habe ja schon öfter geschrieben, wie mich da gerade die physikalische Medialität recht intensiv hat wachsen lassen. Allerdings grenze ich mich dahingehend ab, dass ein Zirkel keine Therapie-Gruppe ist und ich die Leute darum bitte, in diesem den (schwierigen) Alltag etwas hintenan zu stellen.

mehr lesen

Fr

22

Dez

2023

PERSÖNLICHES ZIRKEL-TAGEBUCH 22.12.2023

Wintersonnwende – Teil 2

 

Es ist gestern aus meiner Sicht ein guter Zirkel-Abend geworden, mit abschliessendem kurzem Ritual zur Wintersonnwende und vor allem der Rauhnachtseröffnung. Ich glaube, die Zirkel-Teilnehmer:innen hätten teils gerne ein etwas grösseres Ritual gehabt, aber ich hatte die Energie dafür nicht, da meine letzten Wochen einfach zu anstrengend gewesen sind. Jedoch glaube ich nicht, dass dies das Kurzritual geschmälert hat, denn schlussendlich kommt es jetzt auf jede einzelne Person an was sie aus der Rauhnachtszeit macht und wie bewusst und achtsam sie diese angeht. Ich für meinen Teil bin jetzt einfach froh, dass wir mindestens zwei Wochen Zirkel-Ferien haben und ich in dieser Zeit einfach mal nichts machen muss. So habe ich mich gestern Abend wirklich noch sehr gefreut, auf welche Weisen sich die ‚Spirits‘ gezeigt haben, einerseits durch verschiedene und sich wiederholende – leisere und lautere - Geräusche im Raum, anderseits durch ihre verschiedenen spürbaren Präsenzen. Aber auch das ist etwas, das mich immer eine gewisse Menge Kraft kostet und mein System beansprucht.

mehr lesen

Do

21

Dez

2023

PERSÖNLICHES ZIRKEL-TAGEBUCH 21.12.2023

Wintersonnwende - Teil 1

 

Ich beginne diesen Text einmal mehr sehr früh morgens, nachdem ich nicht mehr schlafen konnte, und über 24 Stunden, bevor die Wintersonnende am 22. Dezember um 4.27 Uhr erreicht und sogleich überschritten ist. Heute Abend, wird auch der letzte Zirkel in diesem Jahr sein und geplant ist am Schluss des ‚Sitzens‘, dass wir noch eine kleine Rauhnachtseröffnung machen, speziell für jene, die bewusst und achtsam durch diese Tage hindurchgehen wollen. Auch ich habe mir vorgenommen, bis zum 6. Januar 2024 voll mit dabei zu sein, weniger aber indem ich jeden dieser Tage mit einem gedanklichen Fokus angehe, sondern indem ich mich wie meist von den ‚Kräften‘ selbst, durch diese Zeit führen und dabei inspirieren wie anrühren lasse. Es wäre und ist mir auch zu viel, nochmals jeden dieser Tage mit einem Thema zu belegen, sondern für mich steht nun an, dass bisher erhaltene und bis zu diesem tiefsten Jahrespunkt erarbeitete, nun zu verarbeiten und zu integrieren. Ich bin sonst schon mit meiner jetzigen Unterwelt-Arbeit, ziemlich an meine Grenze gekommen!

mehr lesen

Do

14

Dez

2023

Physikalische Medialität und Wintersonnwende - 4

Wenn man sich sogenannt 'erdet', dann ist das normalerweise ein energetisches Verbinden mit der Erde an einem Ort und zu einer Zeit wo man sich gerade aufhält. Es ist ein teils fühlender und/oder geistiger Vorgang, ein sich Einstellen auf den Moment wie das Umfeld, aber gewöhnlich ist es kein wirklich umfassender und tiefgehender Prozess. Es ist auf eine gewisse Weise eine Art etwas von 'aussen-herum-angehen' und hat gewisse Ähnlichkeit mit der schon erwähnten 'schamanischen Reise' oder mit 'imaginativen Vorstellungen'. Ich spreche dem nicht seine Nützlichkeit ab, es ist äusserst wichtig immer wieder in sich und im Jetzt anzukommen und sich mit dem Moment zu verbinden. Aber wenn diese energetischen Bewegungen grossteils nur vom dem 'von oben nach unten' ausgehen, wird diesem Prozess immer das Direkt-Unmittelbare und vor allem das Individuell-Persönliche fehlen, wenn er nicht direkt mit der Erde wie dem Körper verbunden ist, und aus dem 'von unten nach oben' kommt. Denn nur so geschieht wahres in Kontakt treten, mit der eigenen Tiefe und Seele.

mehr lesen

Do

07

Dez

2023

Physikalische Medialität und Wintersonnwende - 3

In den bald 10 Jahren in denen ich mit der physikalischen Medialität unterwegs bin, so einige Séancen und physikalisch-mediale Lehrer aufgesucht habe, ging es erstaunlicherweise meist nur um das Äussere, sprich äussere Phänomene und äussere Spiritkräfte. Auch wenn es um die Entwicklung der (eigenen) physikalischen Medialität ging in einem Zirkel, dann spielte zumeist nur der äussere Rahmen und die äusseren anzuwendenden Techniken eine Rolle, sowie dann alles den äusseren einwirkenden 'Spirit-Kräften' überlassen werden soll. Und dann wartet man! ..... Nun, dagegen gibt es nicht einmal viel einzuwenden und falsch ist es auch nicht, schon gar nicht aus dem Blickwinkel des 'Spiritismus', sowie des 'Aussen' und des 'Oben' betrachtet. Aber es ist eben nur die Hälfte des Ganzen und so lange man sich nicht in den 'Animismus' und das 'Innen' sowie 'Unten' vertieft, bleiben ganz wesentliche Aspekte unberücksichtigt, vor allem was die vertiefte Entwicklung des Mediums als Person selbst anbelangt. Und geschieht dies nicht, wird auch das Wirken der Spirits eingeschränkt bleiben!

mehr lesen

Do

30

Nov

2023

Physikalische Medialität und Wintersonnwende - 2

Ich suche und ringe immer wieder mit Worten, damit ich diese äusseren und vor allem inneren Prozesse, sowie meine Erfahrungen wie Einsichten dazu, vermitteln und weitergeben könnte. Aber das ist oft gar nicht so einfach! Bei der Wahl von Literatur und Lehrern, muss man ebenfalls schon etwas anspruchsvoller sein, wenn es etwas mit mehr Tiefe und Inhalt sein soll, aber selbst dann gibt es immer noch vielfache Wege und Richtungen. Irgendwann und wenn man nicht ausschliesslich in den Fussstapfen von anderen gehen will, bleibt nur sich tiefer gegen Innen zu wenden und sich mit dem ganz Eigenen zu verbinden - persönlich, weltlich, spirituell und religiös. Und so hat jeder Weg seine ganz eigene Qualität, einerseits von der persönlichen Ebene her, aber auch in Verbindung mit dem Thema in das man sich versenken möchte, in diesem (meinem) Fall ist es u.a. die physikalische Medialität. Damit das Ich und das Thema jedoch gut unterwegs sind, braucht es dazu Boden, Wurzel sowie ein gutes Fundament, und dies muss zuerst eröffnet und dann immer weiter gestärkt werden.

mehr lesen

Di

21

Nov

2023

Physikalische Medialität und Wintersonnwende - 1

Wenn ich diesen Beitrag anfange zu schreiben, geht es (leider) nur noch einen Monat bis zur Wintersonnwende - viel zu schnell ist diese Zeit für mich vergangen! Obwohl man es um diese Jahreszeit eigentlich etwas ruhiger angehen müsste, ist es doch - zumindest für mich - meist eine intensive und gefüllte Zeit, sowohl im Aussen wie in meinem Innen. Trotzdem kann ich spüren, wie sich jetzt schon für mich innerlich etwas neu geordnet und ausgerichtet hat, und wie es der Zeitqualität entspricht, ich weiter in die Tiefe 'absteigen' konnte und noch klein wenig mehr, zu meiner Wurzel gefunden habe. Das ist nicht nur ein weltlicher, psychologischer sowie spiritueller, sondern aus der Perspektive der physikalischen Medialität betrachtet, ebenso ein 'animistischer' Prozess. Und dieser beinhaltet nicht einfach nur das theoretische Konzept, was allenfalls unbewusst aus meinem eigenen Unterbewussten generiert wird oder werden könnte. Sondern es stellt ebenso die Möglichkeit und Handlung in den Raum, wie man mit dem eigenen Unterbewusstsein absichtsvoll zusammenarbeitet.

mehr lesen

Mi

08

Nov

2023

Seminar und Séance mit Mychael Shane

Nachdem ich am 28. Oktober an einer Séance mit Mychael Shane gewesen bin - und schon davon geschrieben habe -, folgte am 4./5. November das Seminar, sowie am 6. November auf Wunsch meiner Tochter, unerwartet noch einmal eine Séance. Beim Seminar hatte ich jedoch nicht die grosse Erwartung, dass ich noch gross etwas hinzulernen würde, denn dieses Basis-Seminar hatte ich schon 2 mal besucht. Dieser dritte Besuch machte ich mehr in der Absicht, zusammen mit anderen Menschen, (erneut) in das ganz spezifische Kraftfeld von Mychael Shane einzutreten. ... Bisher hatte ich die tolle Möglichkeit, bei vier verschiedenen physikalischen Medien zu lernen, teilzunehmen an ihren Kursen, Erfahrungs- und Wissensvermittlungen. Und obwohl diese Medien alle eine ähnliche Arbeit machen, ist es für mich eine erstaunliche Erfahrung zu erleben, wie unterschiedlich ihre jeweiligen Ansatz- wie Schwerpunkte, sowie ihre Prioritäten und Vorgehensweisen sind. Dies zu erleben hat mich gelernt, dass es nicht nur DEN einen 'richtigen' Weg zur physikalischen Medialität gibt!

mehr lesen

Mi

01

Nov

2023

Vortrag und Séance 28.10.2023

Am Samstag dem 28. Oktober war ich an einem frühen Abend-Vortrag zum Thema ‚Precipitation‘, einer seltenen Variante innerhalb der physikalischen Medialität, die sich einerseits über den ’Niederschlag’ von schriftlichen Botschaften zeigt, anderseits über den ’Niederschlag’ von Bildern. Die Botschaften und Bilder entstehen dabei nicht durch ‚automatisches Malen‘ oder ‚automatisches Schreiben‘, sondern indem die Spiritwesen die Bilder und Schriften 'bilden' und ‚niederschlagen‘. Dazu braucht es eine lichtdichte Box, die nicht zu klein aber auch nicht zu gross sein darf und von der man glaubt, dass man diese ‚energetisch' ausfüllen kann. Diese Box ist sozusagen ein verkleinertes Kabinett, darin werden Papierblätter oder Karten hineingelegt, sowie Farbmaterialien aller Art - Farbstifte, Filzstifte, Ölstifte, Kreide und ähnliches mehr.

mehr lesen

Mo

16

Okt

2023

Physikalische Medialität und Herbsttagundnachtgleiche - 4

Als ich vor über 9 Jahren mit der physikalischen Medialität in Kontakt gekommen bin, habe ich in keiner Weise erwartet, dass mich diese so in ihren Bann ziehen würde. Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt geglaubt, dass ich in groben Zügen auf meinem bisherigen psychologisch-spirituellen Leben alles zusammenhabe, was ich für den Rest meines Lebens brauche und damit genügend beschäftigt sein werde. Aber ich habe mich ziemlich getäuscht, denn die intensivere und tiefere Auseinandersetzung mit der physikalischen Medialität, hat mich noch einmal alles Bisherige neu und anders betrachten lassen. Sie war für mich der Auslöser, dass ich noch einmal 'Zurück-zum-Anfang' gehen, dass ich nach dem Kern in mir von allem Bisherigen suchen musste, so dass all das bisher Verschiedene, in mir unter einen Hut passte. Grundlegend war dabei u.a. die (erneute) Beschäftigung mit dem 'Spiritismus' und vor allem mit dem 'Animismus', wobei einfach unterschieden der 'Spiritismus' mit dem Wirken der 'Spirits', der 'Animismus' mit dem Wirken des persönlichen 'Unbewussten' assoziiert wird.

mehr lesen

So

01

Okt

2023

Physikalische Medialität und Herbsttagundnachtgleiche - 3

Der tiefste Punkt in diesem Jahr, die Wintersonnwende, erreichen wir am Freitag den 22. Dezember 2023 um 04.27 Uhr. Wir haben die längste Nacht sowie den kürzesten Tag, dann aber wird das Licht erneut geboren, die Tage werden langsam wieder länger, und um diesen Zeitpunkt herum, gehen wir noch durch die 'magischen' Rauhnächte hindurch. Für mich ist das insgesamt jeweils etwas Besonderes, bisher kenne ich nichts, dass mich im Verlauf des Jahreszyklus tiefer berührt und erreicht! Denn in dieser Zeit kann man Dunkelheit als 'heilige Zeit' und 'heiligen Raum' erfahren, was ganz viel Ähnlichkeit mit der Arbeit im Séanceraum und mit den 'Spirit-Kräften' hat. Aber trotz aller Schönheit, Kraft und Heiligkeit, geht es zumeist trotzdem nicht ohne Herausforderungen, denn ganz gleich ob das Hell oder Dunkel, dort wo Licht ist, ist immer auch Schatten. Interessanterweise wird der (psychische) Schatten gerne mit dem Dunkel (Nacht) assoziiert, aber zumeist kaum mit dem Hell (Tag), was aber eine Täuschung ist, denn Hell wie Dunkel haben sowohl ihre heilige wie ihre Schatten-Seite.

mehr lesen

Sa

30

Sep

2023

Physikalische Medialität und Herbsttagundnachtgleiche - 2

Wenn ich nun am Morgen erwache und aufstehe, dann ist es immer noch dunkel draussen, und alleine dadurch fühlt es sich schon ganz anders an, als in der hellen wie sommerlichen Jahreszeit. Und noch einmal anders wird und ist es, wenn man einhergehend mit der dunklen Jahreszeit, in seine eigene 'Dunkelheit' hinein- und hinabsteigt. In diese innere Dunkelheit in Verbindung mit der Unterwelt, kann man natürlich das ganze Jahr eintauchen, gleich ob es Tag oder Nacht ist, aber es kommt niemals an diese besondere Tiefe und Qualität heran, die sich nun bis zur Wintersonnwende aufbaut. Aber damit es keine Missverständnisse gibt, ich spreche hier zuerst einmal nicht von unserem psychischen Schatten, sondern von unserer Tag- wie Nachtseite, die Teil unseres natürlichen Erbes sind als momentane Bewohner dieses Erden-Planeten. Und ob jetzt die Tag- oder Nachtseite in der Natur, beides hat seine eigenen 'Kräfte' und 'Rhythmen', sowie u.a. verschiedene Pflanzen und Tiere, die diesen besonders zugetan sowie damit verbunden sind, was ebenso für die oder den Menschen zutrifft.

mehr lesen

Sa

23

Sep

2023

Physikalische Medialität und Herbsttagundnachtgleiche - 1

Heute am 23. September 2023 um 08:50 Uhr ist die Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche (Herbst-Äquinoktikum/Nordhalbkugel), was einerseits für mich persönlich wie aber aus meiner Sicht auch für die physikalische Medialität, jeweils ein wichtiges Datum ist. Für mich persönlich darum, weil ich die Herbst- und Winterzeit, die langen Nächte und die dunkle Jahreszeit als solches, sowie ihre weltlichen wie energetischen Qualitäten einfach mag. Und in Bezug auf die physikalische Medialität denke ich, dass dies genau ihre Jahreszeit ist, dass man jetzt nicht nur leichter in die persönliche Unterwelt hinabsteigen, sondern noch mehr in die Tiefe der physikalischen Medialität eindringen und diese erforschen kann. Selbstverständlich und wie alles, hat die physikalische Medialität, wenn man diese mal als einen ganzheitlichen Archetypen sowie deren symbolische Aspekte betrachtet, auch ihre Licht- und Sommerseite. Auf diese Facette konzentriert sich eine grosse Zahl physikalisch-medial Tätige, ebenso jene die den Schwerpunkt mehr auf den 'rechten Weg' der physikalischen Medialität legen.

mehr lesen

Mi

28

Jun

2023

Der Schatten - 2

Es ist nicht so, dass es in unserer Welt nicht viel Ungutes und Ungeheiltes gibt, das auch aktiv angegangen werden sollte, sondern mein ‘Schatten’ sowie mein Reifegrad spiegelt sich in der Art, wie ich auf die Welt und ihre Umstände eingehe. Je emotionaler ich auf diese Umstände reagiere, je betroffener und aufgebrachter ich bin, desto mehr kann ich davon ausgehen, dass die Sache (auch) etwas mit mir sowie mit meinem Schatten zu tun hat oder haben könnte. Aber ebenso, wenn mich das Ungute unberührt lässt und ich mit dem Leid dieser Welt nichts zu tun haben möchte, ich einzig darauf fixiert oder ausgerichtet bin, nur das Schöne oder das Amüsante an mich heranzulassen.

mehr lesen

Mo

26

Jun

2023

Der Schatten - 1

Etwas das mich immer wieder beschäftigt, ist das Thema des ‘Schattens’, jene Anteile in mir und in uns, die wir gerne ausblenden oder gar unterdrücken, weil wir sie an und in uns nicht mögen. Das Thema ist auch etwas komplexer als es manchmal dargestellt wird, denn wir haben nicht nur einen persönlichen Schatten in uns, sondern ebenso einen kollektiven Schatten, alleine bedingt dadurch, dass wir z.B. in einer bestimmten Kultur oder Religion aufgewachsen sind. Aber wichtig wäre es zuerst einmal den persönlichen Schatten näher anzuschauen, und so unangenehm das auch werden kann, geht es doch schlussendlich darum, eigene blockierte Ressourcen freizulegen.

mehr lesen

Mi

14

Jun

2023

(PHYSIKALISCHE) MEDIALITÄT UND MYTHOS - 3

Mythos und Archetypen sind eng miteinander verbunden, weil es im Kern immer um ganz bestimmte sowie spezifische 'Kerninformationen' geht. Niemand kommt an beidem vorbei, weil diese zum Leben gehören und natürlicher Teil des Lebens sind - warum immer das auch so ist?! Wir haben nur die Wahl uns unbewusst in diesen 'Energieströmen' zu bewegen, oder uns auf diese einzulassen und mit ihnen immer bewusster zu wachsen, sowie mit diesen gar aktiv zu agieren. Da diese 'Naturkräfte' wie gesagt Teil des Lebens sind, zeigen sie sich nicht nur in für uns selbstverständlichen archetypischen Gestalten z.B. wie Mutter, Vater oder Kind, sondern diese 'Kräfte' werden sich auch ganz natürlich in Verbindung mit unserer eigenen Persönlichkeit manifestieren. Denn das Leben will mit uns kommunizieren, mit uns interagieren, sozusagen auf anspruchsvolle Weise mit uns spielen und tanzen. Das tut es im Spiegel, der Reflektion unserer selbst, und zeigt sich u.a. in auffallenden Ereignissen oder speziellen Synchronizitäten, die es dann achtsam und erforschend mit sich abzugleichen gilt.

mehr lesen

Di

30

Mai

2023

(PHYSIKALISCHE) MEDIALITÄT UND MYTHOS - 2

Jetzt kann man natürlich die Hände verwerfen sowie den Kopf schütteln und sagen, dass das gar nicht geht einen eigenen Mythos zu schaffen, dass dies künstlich oder unecht ist. Aber die einfache Wahrheit ist, dass wir nie etwas anderes gemacht haben, einfach zumeist nur unbewusst, und ständig Geschichten in uns und über uns produzieren. Jene mit einem eher positiven Grundtenor und einem natürlichen Hang zu Kreativität, oder wenn man in einer Kultur mit Zugang zu Mythen und Sagen aufgewachsen ist, neigen von sich aus vielleicht zu kraftvollen und mächtigen Geschichten. Andere die in einem schwierigen Umfeld oder mit schwerem Untergrund aufgewachsen sind, neigen vielleicht zu eher schmerzlichen oder niederdrückenden Geschichten, die man ständig in sich wiederholt. Aber ob so oder ganz anders, wir kreieren immer an unserer eigenen Geschichte herum, die Frage hier ist nun eher, ob man sich ganz bewusst und kreativ, einen lebendigen und stärkenden Mythos schaffen möchte? Denn der Mythos ist es auch, der bestimmte Kräfte in uns unterbindet oder weckt!

mehr lesen

Fr

26

Mai

2023

(PHYSIKALISCHE) MEDIALITÄT UND MYTHOS - 1

Seit ich an der letzten Séance mit Kai Mügge gewesen bin, und hinterher auch noch davon geträumt habe, beschäftigt er mich wieder - der Mythos. Gleich welches der (physikalischen) Medien, oft haben sie eine besondere Geschichte zu erzählen bezüglich ihrer Herkunft, ihrer Gaben, sowie jene ihrer Spirits. Manchmal dünkt mich, je spezieller und auffälliger, desto besser! Und manchmal ist man sich nicht sicher, ob die Geschichten der Medien oder jener ihrer Geistführer tatsächlich so sind, Erfindungen sein könnten, oder sich vielleicht irgendwo dazwischen bewegen. Es ist mir schon passiert, dass wenn eine Geschichte zu abgehoben schien, dass ich diese selbst, aber auch das Medium nicht mehr sehr ernst genommen habe, weil ich zu fest auf Ratio und Logik gesetzt habe. Dabei ist mir noch nicht klar gewesen, dass das Leben selbst sowie Geist und Seele, grosse Lebendigkeit und Kreativität entwickeln können und dass die Wahrheit, viele Facetten haben kann. Es brauchte länger bis ich anfing zu verstehen, dass es sowohl Logos wie Mythos braucht und diese sich ergänzen sollten.

mehr lesen

Sa

13

Mai

2023

SÉANCE mit Kai Mügge - 4/4

Ein erstes, kurzes Fazit/Resümee, der zwei Séancen und was diese mit mir gemacht haben: .... Dazu muss man vorab wissen, dass ich über die Jahre doch schon einige Séancen besucht habe, ausserdem auch schon seit Jahren in einem eigenen Zirkel sitze. Das heisst, dass ich all das Séance-Geschehen mittlerweile aus einer anderen Perspektive sehe und angehe, wie zu meinen Anfangszeiten, oder vermutlich wie jemand, der noch nie eine, oder nur wenige Séancen besucht hat. Da mich das Thema ausserdem ganz tief und persönlich anrührt, habe ich auch schon unendlich viele Stunden damit verbracht, im Äusseren und insbesondere in meinem Inneren, Verbindungen und Zusammenhänge zu studieren wie zu erfassen. Somit ist es mir nicht möglich, nur eine abschliessende Zusammenfassung der Séancen zu schreiben, überwiegend mit Fokus auf die sichtbaren Phänomene wie Sensationen - und das war es dann. Statt dessen versuche ich möglichst viel aus den Séancen herauszuholen, das was sie mir zuvor, dann darin, sowie hinterher vermitteln, im Aussen ebenso in meinem Innen.

mehr lesen

Fr

12

Mai

2023

INTERMEZZO - 3

Mehr oder weniger reflektiere ich Ereignisse aller Art immer, so auch die Zirkel-Abende, vor allem aus drei Gründen. Erstens geht es darum (mögliche) ‚Botschaften‘ wie ‚Hinweise‘  zu sehen und auszuloten, was mir diese im Moment eventuell zu sagen oder zu vermitteln haben. Zweitens geht es auch darum, damit dem Leben selbst, wie insbesondere den Spirit-Kräften, Respekt zu erweisen für ihre Bemühungen. Drittens, es ist speziell diese ‚Kleinarbeit‘ wie ich herausfinden musste, die das innere und äussere Wachsen fördert wie stärkt.
mehr lesen

Do

11

Mai

2023

SÉANCE mit Kai Mügge - 3/4

Aber jetzt doch noch zu den Attraktionen und Phänomenen. Wie schon gesagt, war ich zuerst am 4. Mai bei einer 'einführenden', dann am 9. Mai an einer 'weiterführenden' Séance. Bei der einführenden Séance war es so, nachdem das Medium in das Kabinett gegangen ist und seinen Atmungsprozess vertieft hat, dass sich nach einer Weile kurz Lichtlein-Lichtaufblitze gezeigt haben. Später sind durch den Mund des Mediums eine grössere Anzahl an kleinen Steinchen in den Raum 'gebracht' und hinterher unter den Teilnehmer:innen verteilt worden. Danach erhielt eine Teilnehmerin über die Hände des Mediums eine Figurine, die förmlich aus der Luft erschien. Im weiteren Verlauf, erneut über die Hände des Mediums und mit einem hellen Lichtblitz, bekam eine weitere Person einen grösseren 'Aktivierungsstein', den diese Dame auf ihrem Weg unterstützen soll. Ausserdem traten erneut durch den Mund, aber auch durch die Augen, weitere kleinere Steinchen in den Raum ein, die dann nach der Séance unter den Teilnehmenden verteilt worden sind. Und dann noch zum Ektoplasma ...... .

mehr lesen

Mi

10

Mai

2023

SÉANCE mit Kai Mügge - 2/4

Gestern Nacht bin ich völlig ausgelaugt, von meiner nächsten, einer 'fortführenden Séance' mit Kai Mügge, nach Hause gekommen. Ich habe noch etwas gegessen und bin dann gleich ins Bett gegangen, hatte nicht einmal mehr die Energie gross von der Séance zu erzählen, so erschöpft war ich. Die Nacht habe ich dann zwar durchgeschlafen, aber aufgewacht bin ich mit Übelkeit und leichten Kopfschmerzen und habe mich nicht gut gefühlt. Wenn ich ehrlich mit mir bin, dann müsste ich eigentlich mit den 'fortführenden Séancen' aufhören, denn diese belasten mein System zu stark, selbst wenn es jeweils nur vorübergehend ist. Mal schauen! ... Etwas irritiert haben mich meine Träume während der Nacht, denn diese stellen die Dinge dar wie sie wirklich sind: nicht nur das was bewusst, sondern auch unbewusst ist, nicht nur das was im Vordergrund, sondern auch im Hintergrund ist. Jedenfalls habe ich mich in dem einen Traum mit anderen Menschen, bei Nacht und Dunkelheit, an einem sehr grossen Baum getroffen, rundum Ackerland, in der Weite etwas Wald, gleich nebenan eine Autobahn.

mehr lesen

So

07

Mai

2023

SÉANCE mit Kai Mügge - 1/4

Am 4. Mai habe ich wieder einmal an einer öffentlichen Séance bei Kai und Julia Mügge teilgenommen, die 25igste, wie ich nach kurzem Nachzählen hinterher feststellen konnte. Zu meinem Erstaunen musste ich aber auch bemerken, dass meine letzte Séance-Teilnahme bei ihnen im 2019 gewesen ist, seither also über 3, bzw. um 4 Jahre vergangen sind. Wow, das ist mir nicht so lange vorgekommen, aber bei etwas Nachdenken ist mir gewahr geworden, dass da ja schon mal die 2 Jahre Corona-Pandemie dazwischengelegen sind. Im weiteren hatte es mich - einerseits - angefangen zu ermüden, hier in Basel jeweils einem freien Platz in den 'fortführenden Séancen' hinterherzujagen, anderseits, mich diese energetisch aber auch besonders erschöpft haben, so, dass mein regelmässiges Teilnehmen abgenommen hat. Aber als ich vor einigen Wochen mitbekommen habe, dass das Ehepaar Mügge wieder nach Basel kommt, habe ich mich spontan entschlossen, mich sowohl an einer 'einführenden' wie an einer 'fortführenden' Séance anzumelden, als erneuter Einstiegs- sowie als Heilungsprozess.

mehr lesen

Sa

22

Apr

2023

BLÜTENESSENZEN - Pflanzenspirits - 1

Wenn man lange und/oder tief genug mit Blütenessenzen gearbeitet hat, dann fangen diese irgendwann an mit einem zu 'sprechen' und die Zusammenarbeit mit ihnen, fängt an (sehr) 'persönlich' zu werden. Dies wird jedoch erst möglich, wenn man sich auf ihr Wirken immer mehr 'einlassen' und dieses 'zulassen' kann, sowie ihnen lernt 'zuzuhören'. Zuvor ist es zuerst einmal einfach ein Einnehmen von 'Tröpfli', vielleicht das Lesen von Literatur zum Thema, das Lernen wie man selber Mischungen machen kann, und das Überlegen oder Reflektieren, in welchen Blütenbilder man sich selbst sieht. All das ist wunderbar, öffnet den Weg und die Einnahme der Blütenessenzen, hilft den Weg zu ebnen und zu vertiefen! Aber jede Blüten-Essenz, beinhaltet einen 'Pflanzen-Spirit', ein lebendiges Wesen das mit einer archetypischen Kerninformation verbunden, und die in einem Prozess eingefangen und konserviert worden ist. Und jede Blütenessenz und wenn sie zum eigenen menschlichen Wesen passt, wird uns ihrer spezifischen Information entsprechend, konsequent zur Lebendigkeit hinführen.

mehr lesen

Sa

22

Apr

2023

BACH-BLÜTEN - VINE (32)

Heute war es nach Monaten wieder einmal soweit, ich musste neuen Brandy/Cognac kaufen, mit dem ich die verdünnten Einzelessenzen oder Blütenmischungen konservieren kann. Das ist jedes mal eine kleine Tortur für mich, schnell die immergleiche Sorte wählen und dann völlig beschämt an der Kasse anstehen um zu bezahlen. Vor weit über drei Jahrzehnten habe ich beschlossen, keinen Alkohol mehr anzurühren, einerseits hat mir dieser nie wirklich geschmeckt, anderseits hat mich das Pflegekind eines Voll-Alkoholikers zu sein, tief geprägt. Und es ist nicht besser geworden, als ich dann um 30 Jahre herum meinen biologischen Vater kennenlernte und feststellen musste, dass auch dieser ein 'kleines' Alkoholproblem hatte und ich erneut mit dieser Thematik konfrontiert worden bin. Und auch wenn ich selbst keine Alkoholabhängigkeit habe, habe ich doch ein 'Belastungsproblem' damit und gerate u.a. ins Schwitzen, wenn ich mit (m)einer Flasche Cognac an der Kasse stehe und schäme mich zutiefst für diese Handlung. .... Alte Erinnerungen, wenn man als Kind 'co-abhängig' wird!

mehr lesen

Fr

24

Mär

2023

Persönlich-sensitiv-mediale Entwicklung und Blütenessenzen 2

Um meinen Lebensweg noch tiefer zu erforschen, hat mir in Abständen die gut begleitete und geschützte Arbeit mit Entheogenen immer wieder geholfen, und die innert Stunden eine mächtige Wirkkraft freisetzt und Bewusstseinsprozesse anregen kann. Etwas langsamer und im Alltag, ist es jedoch die Homöopathie sowie die Arbeit mit Blüten-Essenzen, die mich seit Jahrzehnten unterstützt und mir dabei hilft, gewisse Entwicklungen zu durchlaufen. So habe ich mittlerweile viele hunderte Versuche unternommen um einzelne Essenzen/Mittel zu ergründen, ebenso um mir dazu aberhunderte Seiten an Notizen zu machen. Dies trainierte nicht nur meine Sensitivität und Wahrnehmung, sondern lernt mich gleichzeitig auch etwas über die Vielfalt an Informationen wie Potenziale die existieren, und was es dazu braucht um diese allenfalls in mir zu pflegen. Aber was immer es gibt oder möglich ist, eine meiner wichtigsten Erkenntnisse ist, dass all dies in der Welt hier nur über den Körper erfahrbar ist und nur über diesen eröffnet wie verankert werden kann - auch in Bezug auf die 'Medialität'.

mehr lesen

Mi

08

Mär

2023

Persönlich-sensitiv-mediale Entwicklung und Blütenessenzen 1

Vor nicht all zu langer Zeit, sprachen die 'Spirits' im Zirkel gegenüber einem Teilnehmer das Thema Weinen an, während dieser wiederum das Wort 'Contenance' (Haltung/Fassung) dazu einbrachte. Was für ein wunderbares und auch schönes Wort, um eine bestimmte Haltung zu umschreiben, die sehr wohl ihre lichten und gar erhabenen Seiten, aber auch einen starken Schattenaspekt hat. Dies trifft vor allem dann zu, wenn sich die Contenance verselbstständigt und man die Fassung nicht mehr verlieren oder loslassen kann. Denn wenn das geschieht, dann wird man in einem oder mehreren Bereichen nicht mehr fähig sein - thematisch wie persönlich - weiter zu reifen oder sich zu entwickeln, ebenso wird es verhindern, dass man sich selbst vertieft und umfassender erfahren kann. Will man sich spirituell oder zum Thema hier, sensitiv und medial entfalten, dann werden auch diese Bereiche unweigerlich davon betroffen wie be- oder eingeschränkt werden. Aber das sei ganz klar gesagt, hiervon sind wir alle betroffen, die einen mehr, die anderen weniger, je nach Charakter und/oder Geschichte!

mehr lesen

Sa

25

Feb

2023

INTERMEZZO - 2

Einer der ‚Tricks‘ - wenn man das so nennen möchte - eines bekannten deutschen physikalischen Mediums (K.M.) ist, dass es den Leuten empfiehlt und die interessiert an der Entwicklung der Physikalischen Medialität sind, dass sie sich einen ‚Geisthelfer‘ suchen und rufen sollen, der dieses Thema natürlich in sich trägt und symbolisiert. Es spielt keine Rolle woher dieses Wesen kommt, Hauptsache man kann damit assoziieren und glauben, dass es dabei zu helfen vermag, dieses Phänomen in Verbindung mit sich selbst hervorzubringen.
mehr lesen

Sa

18

Feb

2023

MERLIN'S ZIRKEL - 3

Und somit bin ich nun beim 3ten Teil dieser kleinen Artikel-Serie angelangt. Da wo es mir im ersten Teil mehr um 'Dankbarkeit' und 'Annehmen' gegangen ist, beim zweiten Teil mehr um das 'Sich-Einlassen' und in 'Beziehung-Gehen', geht es mir nun hier um die 'Rundum-Ganzheit'. Was mir nämlich bei meinen Ausbildungs- wie Zirkel-Erfahrungen mit der Zeit auch bewusst geworden sowie aufgefallen ist, dass eine gewisse Einseitigkeit besteht und einige Aspekte - mal mehr, mal weniger - ausgeschlossen werden. Man könnte auch sagen, dass einzelne mediale Lehrer:innen wie auch Praktizierende, mit gewissen Bereichen wenig zu tun haben wollten, oft wenn es über das Grund-Thema der Verstorbenen 'hinausgegangen' ist, oder genau dort, wo es in Verbindung mit diesen mehr 'hineingegangen' wäre. Klassisch war zum Beispiel, dass das 'von oben', Himmel und Oberwelt als 'positiv' eingebunden, aber das 'von unten', Erde und Unterwelt als 'negativ' übergangen wurde. Anderseits, wenn es um tiefe seelisch-geistige Entwicklung ging, an echtem wie authentischem Grundwissen fehlte.

mehr lesen

So

12

Feb

2023

MERLIN'S ZIRKEL - 2

Das bisher Ge- und Beschriebene vom ersten Teil, nehme ich hier noch einmal auf und führe es in diesem 2ten Teil fort, da das Thema für mich selbst so wichtig ist. Heute wäre ich froh, wenn man mich schon viel früher auf gewisse Aspekte der Medialität und in der Arbeit mit den verschiedenen Spirits, aufmerksam gemacht hätte. Vieles davon musste ich jedoch für mich selbst herausfinden oder intensiver erforschen, vor allem auch die Bedeutung des Sich-Einlassen(-Könnens). Aber damit dies möglich und praktizierbar ist, braucht es ein 'Signal', einen 'Impuls' oder ein 'Andockpunkt' auf den man reagieren kann, und dieser muss von den 'Kräften' und/oder 'Spirits' kommen. Jedoch, und jetzt wird es noch etwas komplexer, gibt es viele verschiedene Arten von 'Signaturen' und die mit diesen Kräften verbunden sein können. Erst mal grob unterteilt, solche die von innen oder von aussen kommen, dann solche die schon vorgegeben oder vorhanden sind innerhalb eines Bezugssystems, man sich z.B. auf einen fassbaren Gegenstand, eine schon bekannte 'heilige Figur' oder Energieform einstellt.

mehr lesen

So

05

Feb

2023

MERLIN'S ZIRKEL - 1

Ich habe in über 4 Jahrzehnten zum Thema Sensitivität-Medialität-Spiritualität nicht nur verschiedene Kurse und Ausbildungen besucht, sondern habe in diesem Zeitraum auch in einigen Übungszirkeln mitgemacht. Dabei ist mir mit der Zeit etwas für mich Spezielles aufgefallen und das ich nicht immer leicht händeln konnte, sowohl bei mir selbst wie bei anderen. Dazu stelle man sich verschiedene Szenarien vor, innerhalb derer man unter Übungsbedingungen, sowohl sensitiv wie medial arbeitet und dabei 'Medien' wie 'Spirits' in Anspruch nimmt. Mit der Zeit kommen dabei vielfache Informationen zur eigenen Persönlichkeit wie zum eigenen Leben zusammen, einiges unter den Übungsumständen vielleicht nicht wirklich brauchbar, anderes hingegen ist interessante, wenn nicht sogar relevante Information. Und jetzt kommt das Seltsame und ich immer wieder erleben konnte, dass mit diesen teils wertvollen sensitiv-medialen Hinweisen oder Anregungen, oftmals nichts gemacht oder kaum etwas davon - zumindest versuchsweise - umgesetzt worden ist.

mehr lesen

Mo

30

Jan

2023

INTERMEZZO - 1

Oftmals hört oder glaubt man, dass die guten wie höheren Geistwesen, vor allem tiefe Weisheiten von sich geben, und dies dann einen Menschen auf solche Weise weiterführen oder gar erleuchten sollen. Man verzeihe mir, aber für mich ist das etwas Unsinn! Wirklich hilfreiche 'Spirit-Kräfte', holen die jeweiligen Menschen dort ab wo sie im Leben stehen und unterstützen diese weitsichtig bei jenen Prozessen, wo sie gerade anstehen.
mehr lesen

Do

26

Jan

2023

MONDLICHT - MERLIN'S ZIRKEL (13)

Einmal mehr und nach 12 Artikeln, ist dieser Teil sozusagen der 13ten Fee im Märchen (Dornröschen) gewidmet, also nicht nur den 12 Sonnen-Monaten, sondern ebenso den 13 Monden, um ein ganzes Jahr und einen vollständigen Kreis zu bilden. Für mich selbst ist die Physikalische Medialität meine 13ter Fee, denn vor 8 Jahren habe ich eigentlich nicht mehr erwartet, dass noch einmal etwas in mein Leben kommt, das mich so in Anspruch nehmen würde. Ich glaubte, dass ich alles zusammenhabe was ich noch für den Rest meines Lebens brauche und es nur noch darum ginge, das bisher Erhaltene und Erlernte zu integrieren, verbinden, und vor allem zu vertiefen. Und nun setze ich mich seit dieser Zeit mit relativ viel Energie und auf meine Weise, mit dem Thema der physikalischen Medialität auseinander. Und selbst wenn ich damit nicht grössere 'äussere' Erfolge haben sollte, so hat mir diese bisher und im Ergründen der 'Rundum-Thematiken', sehr viel geholfen. Mit so etwas, habe ich vor diesen 8 Jahren, nun wirklich nicht mehr gerechnet!

mehr lesen

Mi

25

Aug

2021

Blütenessenzen und Homöopathie - Persönliche Anfänge 2

Das was ich in Teil 1 und hier in wenigen Worte versuche zu beschreiben, war in meiner Realität ein Prozess von vielen Jahren. Vieles was mit mir geschah, in Verbindung mit all den 'Schwingungs-Mittel' die ich an mir selbst testete, konnte ich erst nach und nach erfassen sowie einordnen, auch musste mein Bewusst- und Gewahrsein dafür erst wachsen. Anfänglich konnte ich auch nur ein paar erste grobe Eindrücke 'fassen' und 'greifen', meine Notizen wuchsen nur langsam. Heute und wenn das Mittel gut 'geprägt' ist, fülle ich ganze Seiten von Ersteindrücken.

mehr lesen

Di

24

Aug

2021

Blütenessenzen und Homöopathie - Persönliche Anfänge 1

Ich möchte an dieser Stelle und wohl eher in unregelmässigen Abständen, ein paar Gedanken und Einsichten teilen, die ich in Verbindung mit Blütenessenzen und Homöopathie gemacht habe. Es soll auch nichts Systematisches werden, sondern aus dem passenden Moment heraus entstehen und immer persönlich sein. Das heisst, ich will weder ein Register für Blütenessenzen noch ein neues Repertorium für homöopatische Mittel schaffen, sondern ich will einfach Erfahrungen und Erkenntnisse teilen, die sich im Laufe der vielen Jahre bei mir ergeben haben.

mehr lesen

Sa

29

Feb

2020

Dieser eine Punkt

***

 

Dieser eine Punkt

 

Es gibt diesen Punkt,

vielleicht nur diesen Einzigen, oder auch Mehrere davon,

den haben alle, jeder ist betroffen, niemand ist davon ausgeschlossen,

da funktioniert es im Leben einfach nicht,

entweder nicht richtig, immer wieder nicht, oder gar nicht.

 

mehr lesen

Fr

05

Jul

2019

Das Eine und Andere

***

 

Das Eine und das Andere,

sie brauchen sich, .....

 

 

Wenn ich es mich zum Licht hin drängt,

geht das nicht ohne in das Dunkle hinabzusteigen,

wenn ich zu grossen Höhen aufsteigen will,

muss ich dafür in der Tiefe verankert sein,

will ich das Schöne und Positive wirklich sehen,

ist dies ohne Schlamm und Schmutz nicht möglich,

wenn ich auf echte Weise vorwärts kommen möchte,

dann muss ich gleichzeitig rückwärts schreiten,

will ich meinen Weg in die Zukunft erkennen,

wird es nicht ohne die Vergangenheit gehen,

um authentisch aus dem Werden handeln zu können,

werde ich mich dem Sein hingeben müssen,

will ich die äussere Welt wahrhaftig erfahren,

geht das nicht ohne die eigene Innenwelt zu ergründen,

und möchte ich ganz in das Leben eintauchen,

dann wird das nicht ohne Sterben gehen.

 

..... das Eine ohne das Andere,

das geht einfach nicht!

 

r.w.s

 

***

mehr lesen

Do

04

Jul

2019

Physikalisch-Medialer Zirkel - 4

 

Bei der Entwicklung der physikalischen Medialität gibt es grob eingeteilt für mich zwei Variationen wie man an diese herangeht, zum einen auf eine mehr äussere, und zum anderen auf eine mehr innere Weise. Beim äusseren Herangehen arbeitet man mit Werkzeugen wie dem Tischchen, dem Oui-Ja-Board, der Planchette, und ähnlichem mehr. Bei der inneren Vorgehensweise steht die Trancearbeit im Vordergrund, das sich öffnen für den direkten Kontakt mit den 'Kräften' und 'Spirits', das Hervorbringen von Ektoplasma, sowie daraus heraus verschiedene Phänomene. Beide Variationen können alleine für sich stehen, oder ineinander übergehen und sich ergänzen.

mehr lesen

Fr

14

Jun

2019

Physikalisch-Medialer Zirkel - 3

 

Bei der Physikalischen Medialität ist ja das grosse Ding, dass man auf 'materiell-spirituelle' Phänomene eingestellt ist die sich entwickeln oder zeigen sollen - in welche Richtung sich diese dann auch immer äussern und manifestieren. Aber was macht man in der Zeit bis dies im besten Falle auch geschieht, und dass einem nicht langweilig wird, oder man gar die Geduld oder den Glauben daran verliert? Ich meine, irgendwie ist es ja schon seltsam, oder von aussen betrachtet fast schon etwas fragwürdig, dass da ein paar Leute immer wieder für eine ganze Weile einfach in der völligen Dunkelheit sitzen, und dabei auf was-auch-immer warten?!

mehr lesen

Sa

01

Jun

2019

Physikalisch-Medialer Zirkel - 2

 Ein tief arbeitender physikalisch-medialer Zirkel .......

 

...... und so wie ich ihn heute verstehen, ist nicht einfach nur ein Ort um etwas zu 'Geisterlen' und um 'Gruselspass' zu haben. Natürlich kann man jedes Thema oberflächlich halten oder gar missbrauchen, das ist hier nicht anders, aber schlussendlich nicht wirklich Sinn der Sache. Statt dessen ist ein solcher Zirkel eine der wenigen Möglichkeiten, bestimmten Formen von weltlich-seelisch-spirituellen 'Kräften' und 'Entitäten' in einzigartiger Weise zu begegnen und einander näher zu kommen. Der Zirkel und der speziell dafür vorbereitete Raum, wird zu einem Ort mit einer Türe zwischen den Welten, die im besten Fall dazu dient, von- und miteinander zu Lernen, zu Reifen und zu Heilen, um so zum allgemeinen Wohl und Wachsen aller beizutragen.

 

***

mehr lesen

Mi

15

Mai

2019

Heilung - Selbstheilung - Handauflegen 1

Heute, und wenn man sich etwas in der esoterisch-spirituellen Heilszene bewegt, begegnen einem teils interessante bis hin zu verwunderlichen Ansätzen und Vorgehensweisen, und wie in der 'neuen Zeit' Heilung geschehen soll oder wirken sollte. Aber ich muss gestehen, dass ich mit Wenigem davon wirklich etwas anfangen kann, sei es darum, weil es mir zu kompliziert ist, oder ich zu einer 'alten Zeit' gehöre und das 'Einfache' bevorzuge. Jegliche Art spirituelle Heilhandlung müssen für mich im ersten Ansatz unkompliziert und für jederman(n) und jederfrau anwendbar sein, so dass man auf Wunsch und Bedürfnis, völlig einfach darauf zurückgreifen kann.

mehr lesen

Fr

10

Mai

2019

Physikalisch-Medialer Zirkel - 1

Sind wir in der ersten Zeit des physikalisch-medialen Zirkels, ausschliesslich für die physikalische Medialität als solches 'gesessen', hat sich dies mit den gesammelten Erfahrungen langsam verändert. Anfänglich waren wir einfach voll begeistert und so war es naheliegend, auf diese Weise das Ganze anzugehen, dann aber und weil sich auf die Schnelle keine offensichtlichen Phänomene einstellten, brauchten wir einen etwas anderen und erweiterten Fokus. Zwar lag dann der Schwerpunkt immer noch bei der physikalischen Medialität, aber jetzt wurde es zuerst einmal zu einem Treffen mit menschlichen und spirituellen Freunden. Der Zirkel und Zirkelraum wurden zu einem Platz, an dem sich die physische und spirituelle Welt treffen und aufeinander einwirken, und innerhalb dessen auch andere Themen Platz haben können.

mehr lesen

Mi

01

Mai

2019

Das Selbst

 

***

 

Das Selbst

 

 Will ich wie die Krone eines Baumes sein,

mich für die Kraft des Himmel, der Sonne, des Mondes und der Sterne öffnen,

das Wissen des Absteigenden und Universums in mich aufnehmen können,

und heilig-heilsame Inspiration und Führung durch die Oberwelt zu erhalten,

dann geht das auf die eine und wahre Weise nur,

wenn ich mich zuerst auf die Wurzel des Baumes einlasse,

mich für die Kraft der Erde, der Steine, Pflanzen und Tiere öffne,

das Wissen des Aufsteigenden und der Ahnen in mich aufnehme,

um durch heilend-heilige Unmittelbarkeit,

mich selbst durch die Unterwelt zu erfahren.

 

r.w.s

 

***

mehr lesen

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

ACHTUNG

 

DIESE HOMEPAGE WIRD VÖLLIG NEU ÜBERARBEITET UND ERWEITERT.

 

ICH BITTE UM GEDULD UND VERSTÄNDNIS!

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

"Auch das glücklichste Leben ist nicht ohne ein gewisses Mass an Dunkelheit denkbar. Glück würde seine Bedeutung verlieren, hätte es nicht seinen Widerpart in der Traurigkeit." (C.G. Jung)

"So viele von uns begeben sich auf den spirituellen Weg, weil sie leiden. Sie müssen sich jedoch im klaren sein, dass eine echte Heilung nur dann eintreten kann, wenn sie tiefes Mitgefühl für sich selbst haben, insbesondere für die Teile ihres Selbst, die sie nicht mögen oder sie als hässlich betrachten."

(Pema Chödrön)

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen. .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen."  

(William James)