Physikalisch-Medialer Zirkel - 4

 

Bei der Entwicklung der physikalischen Medialität gibt es grob eingeteilt für mich zwei Variationen wie man an diese herangeht, zum einen auf eine mehr äussere, und zum anderen auf eine mehr innere Weise. Beim äusseren Herangehen arbeitet man mit Werkzeugen wie dem Tischchen, dem Oui-Ja-Board, der Planchette, und ähnlichem mehr. Bei der inneren Vorgehensweise steht die Trancearbeit im Vordergrund, das sich öffnen für den direkten Kontakt mit den 'Kräften' und 'Spirits', das Hervorbringen von Ektoplasma, sowie daraus heraus verschiedene Phänomene. Beide Variationen können alleine für sich stehen, oder ineinander übergehen und sich ergänzen.

Es gibt für mich keine Wertung wer von diesen beiden Varianten wohl die Bessere ist, die Wahl hat wohl mehr mit Vorlieben und Interessen, sowie eventuell mit eigenen Anlagen zu tun. Ich z.B. habe bis heute kaum einen Bezug zu den äusseren Herangehensweisen gefunden, dafür hat mich schon immer das innere Arbeiten interessiert und fasziniert. Daraus hat sich einerseits das Beobachten und Wahrnehmen ergeben und wie es ist, wenn die Kräfte und Spirits in den Zirkel-Raum eintreten, ebenso wie sie sich gegenüber mir und anderen zeigen. Anderseits wie es ist und was es mit mir macht, wenn diese mich im Kreis und Kabinett 'berühren' und 'anrühren'.

 

Dieses 'Berühren' und 'Anrühren' ist für mich wichtig, sei es durch das eigene Selbst (Innen) oder durch die Spirits (Aussen), weil daraus innere Bewegung und Entfaltung entstehen kann - für die Einzelperson, sowie für das Zirkel-Kollektiv. All dies zusammen macht die Zirkel-Arbeit und die Besuche dort so wertvoll, das was es einzige braucht ist, dass man sich in das aufbauende - oder sich entwickelnde - spirituelle Kraftfeld eingeben, sich diesem hingeben, sowie sich davon bewegen lassen kann. Es geschieht also in einem (physikalisch-medialen) Zirkel-Raum, wenn er einmal eröffnet und zwischen den Welten aktiv wird, weit mehr als an der Oberfläche gesehen.

 

***

Kraftgegenstände im Zirkel-Kreis, sowie Instrument für die Spirits.
Kraftgegenstände im Zirkel-Kreis, sowie Instrument für die Spirits.

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

AWEN-ZIRKEL-BASEL

 

PERSÖNLICHE WIE PHYSIKALISCH-MEDIALE ENTWICKLUNG.

 

Interessierte Mit-/SitzerInnen

herzlich Willkommen!

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

"Auch das glücklichste Leben ist nicht ohne ein gewisses Mass an Dunkelheit denkbar. Glück würde seine Bedeutung verlieren, hätte es nicht seinen Widerpart in der Traurigkeit." (C.G. Jung)

"So viele von uns begeben sich auf den spirituellen Weg, weil sie leiden. Sie müssen sich jedoch im klaren sein, dass eine echte Heilung nur dann eintreten kann, wenn sie tiefes Mitgefühl für sich selbst haben, insbesondere für die Teile ihres Selbst, die sie nicht mögen oder sie als hässlich betrachten."

(Pema Chödrön)