ABSICHT UND PORTRAIT

 

 

Von der Dunkelheit ins Licht .......

 

Der Merlin-Zirkel verfolgt zwei Ziele:

 

1. Kontakt zu feinstofflichen Kräften und spirituellen Wesen, wie deren physikalisches Wirken in die diesseitige Welt hinein, zum Wohle der Erde und all ihrer Bewohner.

 

2. Sitzen in der Dunkelheit für persönliches Wachsen und Heilen, und Verstärkung der eigenen sensitiven, medialen, heilerischen, magischen und schamanischen Talente.

 

....... und all das in einem Kraftfeld des gegenseitigen Respektes,

der Wertschätzung und Toleranz.

 

 

Obwohl grundsätzlich offen, besteht doch eine gewisse Grundenergie innerhalb des Zirkels. So beruht die Ausrichtung entsprechend der Anlagen und Interessen des Gruppenleiters, auf einem spirituellen, ebenso auf einem natur- und volksreligiösen Weltbild. Es existiert damit zum einen eine Verbindung zur Erde, zu den Natur- und Elementarwesen, sowie zu schamanischen und magischen Natur- und Heilkräften. Zum anderen eine grosse Liebe und Verbundenheit zu den einheimischen Archetypen in Form von Heiligen, Göttern und Wesenheiten, ebenso zu unseren Ahnen und Vorfahren, und die das Diesseits und das Jenseits bevölkern. Auch wenn man damit nicht in Einklang sein muss, sollte für diese Arbeit, doch ein grundsätzliches Verständnis und Wohlwollen für unterschiedliche 'Kräfte' und 'Geister' vorhanden sein.

 

Normalerweise wöchentlich, treffen wir uns an einem Abend in freundschaftlicher Atmosphäre, um gemeinsam in der Kraft und in der Dunkelheit zu sitzen. Dabei bitten wir spirituelle Helferkräfte um ihre Präsenz, und die wie wir an gemeinsamen Wachsen und Heilung interessiert sind. Dann arbeiten wir teilweise im Wachzustand, gehen aber ebenso regelmässig in Meditation und Trancezustände. All dies dient zum einen der Entfaltung der physikalisch-medialen Fähigkeiten und Manifestationen, die sich in Form von Geräuschen, Lichtern, Ektoplasma und Apporten, und vielem anderem mehr zeigen können. Zum anderen und im Kern geht es darum, dass Menschen und Spirits sich in einem Raum treffen können, sich gegenseitig berühren, nähren und bereichern, dabei eine interessante Zeit erleben, um dann etwas davon in die Welt zu tragen.

 

***

 

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MERLIN-ZIRKEL-BASEL

 

PERSÖNLICHE WIE PHYSIKALISCH-MEDIALE ENTWICKLUNG.

 

Interessierte Mit-/SitzerInnen

herzlich Willkommen!

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

"Auch das glücklichste Leben ist nicht ohne ein gewisses Mass an Dunkelheit denkbar. Glück würde seine Bedeutung verlieren, hätte es nicht seinen Widerpart in der Traurigkeit." (C.G. Jung)

"So viele von uns begeben sich auf den spirituellen Weg, weil sie leiden. Sie müssen sich jedoch im klaren sein, dass eine echte Heilung nur dann eintreten kann, wenn sie tiefes Mitgefühl für sich selbst haben, insbesondere für die Teile ihres Selbst, die sie nicht mögen oder sie als hässlich betrachten."

(Pema Chödrön)