ERGÄNZUNGEN

 

- Der HIRSCHMOND-ZIRKEL besteht grob aus 2 Ebenen und zwar einem äusseren und einem inneren Kreis. Um den äusseren Kreis kümmere ich mich als Zirkelleiter, dabei geht es darum das grosse Ganze im Auge zu behalten und ich mir bei allem jeweils die letzte Entscheidung vorbehalte. Ebenso dazu gehört auch der Aufbau und das Organisatorische im Zirkelgeschehen, die möglichst stimmige Zusammensetzung der TeilnehmerInnen, und ähnliches mehr. Der innere Kreis ist ganz für den Einzelnen und die Gruppe da, innerhalb dessen und zusammen mit den 'Spirits', sich individuelle Fähigkeiten im Fokus der physikalischen Medialität zeigen und entwickeln können. An diesem Kreis sind alle menschlich wie energetisch beteiligt, dürfen sich und das ihre einbringen und eingeben, sowie wir uns gegenseitig beistehen und unterstützen. 

 

- Diese Arbeit geht in einen kraftvollen Kontakt und Austausch mit den 'heilenden' und 'heiligen' Kräften der Nacht und Dunkelheit. Es ist heute selbstverständlich und wenn wir von spiritueller Entfaltung und Heilung sprechen, damit überwiegend Licht und z.B. Engel assoziieren. Aber wir leben in einer Polarität, und so wie das Licht einen Schatten haben kann, hat das Dunkle seine lichten Aspekte. Diese beiden Seiten kann man nicht voneinander trennen, sie gehören zusammen wie der Tag und die Nacht und ergänzen sich wechselseitig. So können gewisse Aspekte von Heilung und persönlicher Entfaltung, nur über die Annahme und Integration der Dunkelheit, im Hinabsteigen in die 'Unterwelt' gemacht werden. Das Hinaufsteigen in die 'Oberwelt' oder das Eintreten in das Licht, beinhalten wiederum andere Facetten des Heiligen und der Reifung.

 

- Man muss sich gewahr sein, dass bei solch einer Arbeit nicht nur unterschiedliche Menschen mit verschiedenen Anlagen und Kräften zusammentreffen, sondern dasselbe trifft auch auf die spirituellen Wesenheiten zu. Diese menschlichen und spirituellen Kräfte werden aufeinander einwirken und sich gegenseitig anregen, sie werden Stärken fördern und Schwächen an die Oberfläche bringen. Besonders die Spirits werden durch ihre energetische 'hohe' wie 'tiefe' energetische Präsenz, mit der Zeit die persönlichen Facetten anregen und ausleuchten. Darum sind für eine harmonische Teilnahme an diesem Zirkel zwei Eigenschaften unabdingbar - Toleranz und Selbsteinsicht. Toleranz und Offenheit gegenüber den verschiedenen Kräften und Prozessen, Selbsteinsicht und Reflektionsfähigkeit gegenüber sich selbst, seinen Stärken wie Schwächen.

 

- Es wird nicht möglich sein - und auch nicht allen gegeben -, dass jede und jeder aus diesem Zirkel als (Voll-)Trance- und Materialisationsmedium hervorgeht. Aber alle die kommen um in der Kraft zu sitzen, die Medien und jene die sich als BeisitzerIn zur Verfügung stellen, werden in diesem Kraftfeld 'berührt' und 'angeregt' werden. Gemeinsam erschaffen wir einen Raum, in dem Menschen und Spirits sich treffen, es zwar vorrangig um die Entfaltung von physikalischer Medialität geht, jedoch alles was vorhanden ist, von den Kräften 'angerührt' wird. Denn jede/r kann nur zu dem werden was sie/er schon ist, was in ihm natürlich angelegt und vorhanden ist, darum sind und bleiben wir offen für alle Arten von spirituellen Bewegungen und Impulsen. Und somit wird auch jede/r von dieser Arbeit, mit individuellem Wachsen und Heilen profitieren!

 

- Im Hirschmond-Zirkel arbeiten wir nicht mit dem Tischerücken, Oui-Ja-Board, der Planchette, oder ähnlichen Werkzeugen. Wir streben statt dessen unmittelbare und direkte Manifestationen an, in welcher Form sich diese auch entwickeln und zeigen werden. Diese sollen bestenfalls den Geist nähren und die Seele erfreuen, zum anderen den Menschen Heilung und Wachstum bringen. Gerne sind wir bereit dafür neue Wege zu gehen, freudig zu experimentieren, möchten aber den direkten Einfluss des Menschen auf ein gewisses Minimum reduzieren. Ebenfalls ist die Entwicklung der Trance kein Muss, auch wenn wir mit dieser regelmässig üben und experimentieren. Aber welche Wege wir auch gehen, und welche Geistes- und Seelenaspekte sich durch uns ausdrücken wollen - sie sollen unsere tiefsten Wesenskerne zum leuchten bringen.

 

***

 

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör