Zirkel, Zeichen, Spirits 1-1

Es ist für mich kaum zu glauben, aber vor ein paar Tagen hatte der Hirschmond-Zirkel seinen 2ten Geburtstag - wow, die Zeit ist wie im Fluge vorbei gegangen! ............ Damals hat sich dieser 'Geburtstermin' ganz natürlich ergeben, er ist aus dem Fluss und der Entwicklung der damaligen Zeit ganz automatisch aus sich heraus entstanden. Erst ist viel später und als ich spontan einmal ein astrologisches Geburtsradix auf dieses Datum und den Zirkel erstellt habe, ist mir etwas flau im Magen geworden. Denn da habe ich erstmals bewusst realisiert, dass mich dieser natürliche Fluss des Lebens unbewusst in ein Kraftfeld geführt hat, das auch mit meiner vergangenen wie gegenwärtigen Geschichte 'korrespondiert'. Denn dieses Geburtsdatum ist in der unmittelbaren Nähe des Geburtstages meines verschollenen Bruders, sowie unserer damaligen gemeinsamen 'Fürsorgerin', ausserdem eines bekannten physikalischen Mediums. Ich bin zwar vorsichtig mit den Interpretationen von auffälligen Ereignissen verschiedener Art, aber wenn Ballungen von Kräften oder sogenannten Zufällen auftreten, dann gilt es für mich acht- oder aufmerksam zu sein. Ich habe zu viele solcher 'Zufälle' erlebt, um mittlerweile nicht etwas genauer hinzusehen!

 

***

In jungen Jahren habe ich eine Ausbildung im Bereich der Astrologie begonnen und ich denke mir, dass mir diese auf gewisse Weise auch gut gelegen ist, denn alles was ich dafür gebraucht habe, ist leicht und flüssig zu mir gekommen, selbst im Schlaf und in den Träumen. Trotzdem habe ich dann damit aufhören müssen, weil sie mir und meinem inneren Wesen entsprechend nicht gut getan hat, weil ich zum einen viel zu fest im Kopf war, zum anderen mich die jeweils laufenden Planeten-Transite viel zu fest eingeschüchtert haben. Aber die Astrologie hat mich dadurch damals gelernt, mich mehr auf das Unmittelbare und das wahrnehmende Jetzt einzulassen! Allerdings liebe ich es bis heute, Radixe unter- und miteinander zu vergleichen und die verschiedenen Verbindungen und Aspekten von Planeten, Häusern & Co. anzuschauen. Und immer wieder bin ich dabei beeindruckt, z.B. in Beziehungen und Familien, was für erstaunliche und auffällige Konstellationen auftreten können, die jenseits eines Zufalls sein können. Dieses Vorgehen hat somit mehr etwas mathematisches an sich, während ich mich auch hier bei den Interpretationen zurückhalte, dafür um so lieber unmittelbar beobachte, ergründe und lerne.

 

Ich selbst bin astrologisch Doppelluft, also Sonne und Aszendent in einem Luftzeichen, meine 3 Kinder 'zufälligerweise' alle Doppelwasser, also Sonne und Aszendent in einem Wasserzeichen. Das für sich ist schon einmal sehr interessant, weil es mir zeigt und vermittelt, dass alle meine 3 Kinder besonders stark in diesem Bereich auf mich einwirken und das Wasserelement eine gewisse Wichtigkeit hat. Nun kommt es aber noch zu einer weiteren Ballung die unmöglich 'zufällig' sein kann, denn meine beiden Söhne haben nicht nur den gleichen Aszendenten, sondern diese liegen auf 1 Grad genau beieinander. Diese Aszendenten, liegen wiederum plus-minus auf meiner eigenen Merkur-Jupiter-Konjuktion im Geburtshoroskop, was diese ganze (und eine spezifisch thematische) Wasserverbindung untereinander, noch einmal deutlich hervorhebt. Und so etwas lässt sich im wirklichen Leben nicht planen, alleine schon das 2 Kinder gradgenau den gleichen Aszendeten haben, ist ziemlich ungewöhnlich! So etwas bringt nur der 'Geist des Lebens', der 'göttliche Lebensfluss' - oder wie immer man es nennen will - zustande und lehrt mich, dass es da eine grössere und vor allem auch ordnende Kraft im Universum geben muss.

 

Das schafft Vertrauen, zumindest bei mir, auch wenn ich es mir mit dem Kopf nicht erklären kann, dass aber zumindest die grossen Eckpfeiler in meinem Leben, somit nicht einfach nur 'zufällig' sind. Wenn ich nun in Bezug auf das Geburtshoroskop des Hirschmond-Zirkels feststellen muss, dass ich diesen unbewusst zu dem Zeitpunkt gegründet habe, als der laufenden Chiron zu meinem Geburts-Chiron zurückkehrt - dieser hat eine Umlaufzeit von ca. 50 Jahren -, dann ist das einmal interessant. Wenn aber der Chiron gleichzeitig auf dem Aszendenten liegt, dann gilt es hellhörig zu werden, erst recht wenn dieser gleichzeitig auf meiner Chiron-Saturn-Konjuktion im Geburtshoroskop zu liegen kommt. Zwar nicht als Konjuktion, aber da ausserdem der Neptun in der Nähe im gleichen und eigenen Zeichen und Haus steht, bekommt das Chiron-Thema einerseits ein spezifisches Thema, ausserdem dazu ziemlich starken Rückenwind, passend zu den spirituell-physikalisch-medialen-heilenden Themen, inklusive der Trance. Dass es auch schmerzhaft werden könnte mit Chiron in solch einer 'verstärkten' Position, habe ich mittlerweile relativ intensiv zu spüren bekommen, aber dies gehört sowieso zu meinen Lebensthemen.

 

***

Was will ich damit und mit dem bisher geschriebene sagen? ... Heute glaube ich, dass die Spirits, die Kräfte des Lebens, sowie das Universelle und Göttliche zu uns 'spricht', auch wenn es nicht immer so klar und offensichtlich sein mag. Dies können sie auf verschiedenen Ebenen machen, angefangen und wohl am wichtigsten, in uns drinnen durch Intuition, Inspiration und innere Bedürfnisse und 'Rufe'. Aber ebenso durch äussere Zeichen wie Synchronizitäten, auffällige Begebenheiten, andere Menschen, ein Buch, oder eben ein Radix (lat. 'Wurzel', Horoskop), und vieles andere mehr. Immer wieder treten oder tauchen sie von alleine auf, wir können diese Zeichen aber auch fördern indem wir nach ihnen verlangen, und indem wir  - manchmal beharrlich und immer wieder - um einen Hinweis bitten der uns weiterhilft. Aber gerade die 'gerufenen' Zeichen oder Hinweise, müssen dann nicht unbedingt in der Weise auftreten wie wir uns diese vorgestellt haben, darum gilt es offen und achtsam zu sein. So habe ich z.B. vor ein paar wenigen Wochen, im Zirkel durch eine plötzliche Eingebung die Frage in den Raum gestellt, ob wir so etwas wie einen 'übergeordneten' und 'verbindenden' Zirkelspirit haben könnten(?).

 

***

(Zur Textauswahl 0)                                                                                                (Weiter zu Teil 2)

Radix - Horoskop 1 / Chiron 1 / 2 / 3 /

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör