Physikalische Medialität - Resümee und Neuausrichtung 2

Ungefähr die erste Hälfte dieser bisherigen 3 ½ Jahre physikalische Medialität, habe ich zuerst einfach Séancen besucht, und da ich das Glück habe, ganz in der Nähe eines Hauptorganisators eben solcher zu wohnen, sind das doch einige geworden. Dort bin ich besonders anfänglich, nicht nur mit den Freuden dieser interessanten Arbeit konfrontiert worden, sondern auch noch einmal intensiv mit jenen Ängsten, wie ich sie in Zusammenhang mit diesen Phänomenen als Kind schon erlebt habe. Aber das Interesse und die Faszination sind geblieben, so dass der Wunsch entstand, in einem entsprechenden Zirkel mitzusitzen. Da es aber einen solchen in meinem Umfeld nicht gab, musste ich selbst einen Gründen, und so wurde der HIRSCHMOND-Zirkel im September 2015 geboren.

In der zweiten Hälfte dieser 3 ½ Jahren physikalischen Medialität, musste ich, mussten wir viel lernen, denn alles war neu, niemand von uns kannte sich mit dieser Arbeit aus oder wie solch ein Zirkel aufgebaut sein oder ablaufen soll. Erwartet habe ich die spannenden, weniger die ungewöhnlich anspruchsvollen Herausforderungen, einerseits mit dieser physikalisch-medialen Arbeit selbst, anderseits mit mir, sowie Menschen im Zirkel und in diesem Umfeld. Aber weil alles so neu und unbekannt war, ist das regelmässige Besuchen von Séancen – jetzt mit dem Zirkelleuten oftmals gemeinsam - noch wichtiger geworden, um sich damit Einsicht und Inspiration zu holen, ergänzt über diese Zeit mit 3 Wochenend-Seminaren sowie 2 Tagen Privatunterricht bei physikalischen Medien.

 

Obwohl schon recht bald erste kleine und auffällige ‚Spirit-Geräusche’(Raps) während der Zirkel-Abende auftraten, waren es doch die persönlichen Entwicklungen und Prozesse der TeilnehmerInnen, die mit der Zeit besonders auffällig wurden. Besonders spannend, gestaltete sich für alle die Suche nach dem eigenen ‚Geist-Helfer-Führer’ für diese spezielle Arbeit. Obschon der Gedanke logisch und naheliegend schien, dass man sich dafür eine verstorbene Persönlichkeit wählt die mit diesem Thema offensichtlich zu tun hatte – physikalisches Medium, Parapsychologe, und ähnliches – konnte sich (bisher) doch niemand von uns im Zirkel darin finden. Dieser Umstand finde ich speziell und beobachte interessiert, auf welche Art sich jedes von uns trotzdem auf seine Weise weiter entfaltet!

 

Auch ich selbst habe mich sehr bemüht eine ‚reale’ Persönlichkeit zu finden, die diese Rolle und auslösende Funktion für die physikalische Medialität, in und mit mir übernehmen könnte. Viele gute Impulse habe ich dabei erhalten, und doch fand ich niemanden, bei dem es tief und bleibend ‚klick’ in mir gemacht hätte. Und so habe ich erneut den Weg gewählt der mir sonst schon liegt, mich weiter mit (einheimischen) mythologischen und heiligen Wesen und Archetypen beschäftigt, dies aber nun umfassender und spezifischer in Verbindung mit meiner ‚realen’ Herkunft und Wurzel getan. Ebenso habe ich mich intensiver mit den Sagen und Märchen meines Geburtsortes, sowie dem Herkunftsort meiner Vorfahren beschäftigt, um die vorhandenen ‚Elementarkräfte’ besser erfassen zu können.

 

***

 

(Fotos vom 'Erdmannlistein' bei meinem Geburtort - Erdmännchen-Zwergen-Stein -, Zugang und Tor in das Reich der Erdgeister und Unterwelt, aber auch Fruchtbarkeitsstein, durch dessen Zwischenspalt die Frauen steigen um schwanger zu werden. Ich war erstaunt darüber, in über 150 jährigen Märchen und Sagen unter anderem gegen 50 Geschichten aus der ganzen Region zu finden, die von Zwergen und Erdmännchen handeln. Und es ist wirklich so und ich habe das mehrfach erlebt, dass wenn man sich in bestimmten Gebieten um den 'Erdmannlistein' bewegt, dass man die 'Zwergenkraft' fast mit den Händen greifen kann und sich teilweise in anderen elementaren Reichen glaubt. Das ist faszinierend und bewegend!)

 

***

(Zurück zu Teil 1)                                                                                                (Weiter zu Teil 3)

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör