Séance 18 mit Kai und Julia Mügge 1-4

Als ich diesen Satz zum ersten mal hörte, dachte ich spontan an ein Koan(*), was es natürlich in diesem Sinne nicht ist, aber es löste in mir das deutliche Gefühl und Empfinden aus, dass mehr darin und dahinter stecken muss. Ebenfalls und als es um dieses Eszett(ß) ging und dieses so viel Aufmerksamkeit erhielt, sah ich darin auch eine mögliche Symbolik, dass diese zwei 's' je einen der Satzteile repräsentieren könnten, diese sich dann aber als Einheit verbinden sollen, was dann das 'ß' darstellt. ....... All das wäre möglich, könnte aber auch Zufall oder weit hergeholt sein, ebenso wie der Satz von A.H. vielleicht einfach nicht optimal formuliert worden ist und somit nicht mehr dahinter steckt. Aber ich verlasse mich jetzt einfach einmal auf meine Gefühle und dass es da noch etwas anderes gibt, und suche nach einem Sinn der eventuell etwas Tieferes zu vermitteln hat. Und da kommen die 10 Aktivsteine und die 64 farbigen Steinchen ins Spiel ....... .

 

***

Grundbild (2), mit eigenen Einfügungen.
Grundbild (2), mit eigenen Einfügungen.

Ich gehe seit über 3 Jahren an Séancen und habe in dieser Zeit an über 50 derselbigen teilgenommen, aber noch nie hatte ich das Bedürfnis, etwas umfassenderes in die Anzahl der materialisierten Steine, deren Grösse und Farben hinein zu interpretieren. Natürlich nahm ich wahr, dass es mindestens 3 Grössen von Aktivsteinen gibt, brachte deren Farben mit Elementen und Eigenschaften in Kontakt, aber dies niemals in einem grösseren Bild - bis jetzt. Denn dieses mal fand ich die Kombination der 10 Steine sofort sehr interessant: 2 grosse durchscheinende, 2 mittlere durchscheinende und 2 mittlere rote Aktivsteine, im weiteren 1 grüner, 1 blauer, 1 gelber und 1 rosa Aktivstein in mittlerer Grösse. Ausserdem soll nochmals erwähnt werden, dass 9 Steine am Boden lagen und ein 10ter erst hinterher am Kabinett 'hängend' gefunden wurde.

 

Diese Doppelpaare an Steinen geben eine natürliche Form, wobei die grosse Steine für das Unten und Oben stehen, ebenso für Erde und Himmel, Wurzel und Krone des Weltenbaumes. Die mittleren roten und durchscheinenden Aktivsteine stehen für die Polarität, wobei man dazu wissen muss, dass unsere Vorfahren nicht in weiss-schwarz dachten (zB Yin-Yang), sondern in Form von Feuer (rot) und Eis (weiss). Da ausserdem alles der Polarität unterworfen ist, ist die Erde und wie man gerne sagt, nicht ausschliesslich weiblich und der Himmel nur männlich, sondern es ist jeweils beides vorhanden. Somit gibt es symbolisch gesprochen nicht nur eine Erdmutter, sondern auch einen Erdvater, nicht nur einen Himmelsvater, sondern auch eine Himmelsmutter. Warum die Erde mehr mütterlich und der Himmel mehr väterlich interpretiert wird, hängt mit ihren Qualitäten zusammen - unten, fühlen, Sein, und - oben, denken, Werden.

 

Im weiteren sind in den mittleren Aktivsteinen alle 5 Elemente in ihren traditionellen Farben enthalten, Grün für die Erde, Blau für das Wasser, Gelb für die Luft, und Rot für das Feuer. Das Element Äther ist das alles verbindende und durchdringende und wird häufig mit der Liebe gleichgesetzt, was in diesem Fall dem rosa Stein entsprechen würde. Zusammen gibt das 10 Steine, diese wiederum könnten aber auch  auf die Kabbala und deren Weltenbaum und seine einzelnen Sphären - die Sephirot - verweisen. Aber ich möchte es nicht zu abstrakt machen, denn mit den zusätzlichen 64 Steinchen landen wir automatisch bei noch komplexeren Gedankengebilden, sowie möglichen Verbindungen zur Blume des Lebens, der menschlichen DNA, dem I-Ging und anderem mehr (1). Aber gerade wenn wir an die DNA denken, dann sind wir ganz schnell wieder beim Thema der Schöpfung und ihrer vielen Ausdrucksmöglichkeiten.

 

***

Dies hier sind nur kurze und persönliche Erstimpulse - soll sich jede und jeder seine eigenen Gedanken dazu machen. Aber ich denke, wenn sich schon eine 'Spirit-Intelligenz' wie A.H. in dieser Weise zeigt, dann sollte ich vielleicht an das Ganze doch etwas tiefgründiger herangehen, um damit meine Wertschätzung auszudrücken. All die Bemühungen der Spirits, ich möchte es ihnen danken, indem ich nicht einfach alles an mir vorbeigehen lasse!

 

Darum noch einmal zur Grundbotschaft:

 

"Möget ihr euch der Schöpfung bewußt werden, wenn ihr das Paradies empfangt."

 

Erweitert und ergänzt durch eine weitere Aussage von A.H. die ich im Internet(*) gefunden habe:

 

"Je tiefer man in die lebendige Natur hineinsieht, desto wunderbarer erkennt man sie. Ich glaube, man fühlt sich dann auch geborgen. Man gehört ja zu ihr, man kann sie sehen, man kann sie erleben. Das Bewusstsein ist schon das grösste Geschenk des Schöpfers an die Menschen; dass man ein Bewusstsein hat und wir uns unserer Schöpfung bewusst werden können - nicht nur einfach blind durch das Paradies gehen."

 

Man beachte, dass in diesem Text die Worte 'Schöpfung/Schöpfer, bewusst/Bewusstsein und Paradies' ebenfalls vorkommen, dass wir es hier gar mit einer erweiterten und ergänzenden Version zu tun haben, bzw. der kleine Text eine Verkürzung darstellen könnte. Und auf diese Weise gibt es mehr Sinn, wobei man die Worte nicht nur auf das Äussere, sondern ebenfalls auf das eigene Innere anwenden, ausserdem seiner eigenen Schöpferkraft gewahr werden kann.

 

........ und das alles gibt mir persönlich Impulse und Anregungen, genug Stoff um darüber zu sinnieren und meditieren, um damit u.a. mich, meine Wurzel und meinen Kreis zu stärken.

 

 

***

(Zurück zu Teil 3)                                                                                               (Zur Textauswahl 0)

1 = Zahl 64, Heilige Geometrie, DNA und I Ging (1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 )

2 = Bild aus dem Buch von 'Linda Giese - Die Geheimnisse der Heiligen Geometrie'(*).

Erweiterte Version meiner Ausdeutung der Materialisationen und ihrer mögliche Bedeutung (*).

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör