Lichterscheinungen bei Séancen

Eines der vielen besonderen aber schon fast widersprüchlichen Phänomene das an Séancen auftauchen und erscheinen kann, das sind die verschiedenen Lichtphänomene. Zumeist braucht es ja für die Séancen Dunkelheit, aber auch wirklich absolute Dunkelheit, weil das Ektoplasma auf künstliches Raumlicht sowie Tageslicht empfindsam reagiert. Und wenn im Séanceraum während der Séance doch Licht angemacht wird, dann geschieht dies niemals ohne vorheriges Einverständnis durch das Medium, bzw. die Spirits (Geister). Aber davon spreche ich hier nicht, sondern von jenen Lichtern und Lichterscheinungen, die von den 'Spirits' selbst hervorgebracht werden und damit eine Form von Licht sein muss, das sich scheinbar nicht nachteilig auf das Ektoplasma auswirkt. Mit solchen 'Geisterlichtern' bin ich schon an meiner allerersten Séance in Kontakt gekommen und an der ich ungefähr vor 3 Jahren teilgenommen habe. Das war bei Kai und Julia Mügge, und dieses Licht-Phänomen hat mich von Anfang an sehr fasziniert! Dort traten damals kleine 'Geisterlichtlein' in verschiedenen Séancen jeweils einzeln oder mehrfach auf, über kurze oder längere Zeit, bewegten sich wenig oder flogen mit grosser Geschwindigkeit durch den Raum. Aber solche Lichtlein oder andere Lichterscheinungen, treten nicht bei allen physikalischen Medien auf, bzw. habe ich nicht bei allen gesehen oder beobachten können.

 

***

Bei Mychael Shane z.B. habe ich noch gar nie ein Lichtphänomene mitbekommen, was aber nicht heisst, dass es diese nicht gibt. Bei Warren Caylor - beides übrigens zwei grossartige physikalische Medien - nur eine kurze Weile. In diesem Zeitraum hat sein Spirit-Team zur Unterstützung jeweils eine der speziellen 'Trompeten' genommen, wie sie an Séancen häufig üblich und gebräuchlich sind. Durch diese Trompete hindurch, haben sie dann ein weiss-bläuliches Lichtlein manifestieren und aufleuchten lassen, das dann wie ein kleiner Scheinwerfer zumeist den Boden angestrahlt hat. Eine eigenwillige Methode, aber sie hat funktioniert(!), aber dies schien mir mehr ein eher 'mechanischer' Prozess gewesen zu sein. Ganz anders da die 'Geisterlichtlein' die während der Zeremonien der Lakota-Medizinleute erscheinen und auftreten, und die als die Spirits selbst, oder als Ausdruck derselbigen angesehen werden. Diese treten teils in grösserer Anzahl auf und bewegen sich fliegend durch den Raum, können aber vollständig verschwinden wenn sie ausserhalb des Raumes jemandem Heilung und Beistand bringen, und tauchen wieder auf wenn sie damit fertig sind. Und von einer ähnlich erfreulichen Art die Feen/Elfen- oder Naturgeister-Lichtlein, die bei Kai Mügge auftreten können und die anwesenden Menschen und TeilnehmerInnen gar berühren. Beides sehr, sehr kraftvoll!

 

Ein weiteres Phänomen ist das lumineszierende oder leuchtende Ektoplasma, entweder in einer ungeformten oder ausgeformten Art. Solch ungeformtes und teils durch den Raum schwebendes oder 'waberndes' Ektoplasma, habe ich in kleineren oder grösseren Mengen, überwiegend bei Kai Mügge gesehen. Ausserdem wie dieses für eine Heilarbeit, bzw. Informationsprägung von Steinen, einen bläulichen Farbton angenommen hat. ........... Teils halbwegs ausgeformte Spirit-Gestalten und die (leicht) luminesziert haben, konnte ich bei den Lakota-Medizinleuten und bei Warren Caylor beobachten, diese sind dabei jeweils im Raum geschwebt. Anders eine Spirit- oder Phantom-Gestalt bei Kai Mügge, die voll ausgeformt auf dem Boden gestanden ist und dabei immer wieder von innen heraus hell aufgeleuchtet hat, damit man sie hat sehen können. Dies alles waren sehr eindrückliche Phänomene und die mich ziemlich beeindruckt haben! .......... Und zu guter Letzt die Lichtblitze, die ich bisher ausschliesslich bei Kai Mügge mitbekommen habe. Ihnen gemeinsam ist, dass sie hell bis sehr hell aufleuchten, manchmal so intensiv, dass man als TeilnehmerIn für einen Moment geblendet ist. Diese Lichtblitze tauchen regelmässig im Kabinett auf, aber auch immer wieder über demselbigen, ausserdem bei Materialisationen, bzw. Apporten, sowie bei der Übertragung von Heilenergien und Informationsprägungen.

 

***

Diese verschiedenen Formen von Lichter in der Dunkelheit, sind grundsätzlich einfach einmal faszinierend und eindrücklich, aber es gibt auch die persönliche und innere Ebene, auf der man zusätzlich angerührt werden kann. Schon alleine wenn man davon ausgeht, dass es sich da teils um 'Spiritlichtlein' handelt, dann bringt dies eine besondere und stärkende Facette mit sich. Noch näher geht das und wie mir geschehen, wenn ein leuchtendes 'Feenlichtlein' kommt, mich berührt und sich einen Moment an meinem Finger festkrallt. Von anderer Art und persönlich einwirkend, wenn z.B. das 'Licht der Heilung' verteilt wird, dann spüre und höre ich für eine ganze Weile einen sehr hohen Ton in mir (und den ich als verdichtete Information wahrnehme). Bei den Lichtblitzen anderseits, nehme ich oftmals einen etwas 'ozonartigen' Geruch im Raum wahr, was mich immer wieder an ein Erlebnis in meiner frühen Kindheit erinnert. Damals schlug neben mir und einer Gruppe von Kindern ein Blitz in einem Baum ein, das entstandene gleissende Licht wie der Ozon-Geruch, korrespondieren stark mit diesem speziellen Séance-Phänomen. Im gleichen Zeitraum, erschienen mir damals eines Nachts leuchtende Monde die frei im Raum schwebten, woran mich heute immer wieder einmal eines der Lichtphänomene erinnert. Das sind dann für mich auch sehr heilende, tragende oder inspirierende Momente!

 

Heller Lichtblitz über dem Kabinett bei Kai Mügge.
Heller Lichtblitz über dem Kabinett bei Kai Mügge.

***

(Zur Textauswahl 0)

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör