30 Séancen physikalische Medialität 2016 - 3

Ich habe in diesen über 30 Séancen oder Zeremonien teils unglaubliche Dinge gesehen, persönlich erlebt oder mitbekommen. Und obwohl überhaupt nicht alltäglich, ist einiges davon mittlerweile schon fast normal geworden, so dass ich mich manchmal regelrecht daran erinnern muss, unter welchen Umständen etwas geschehen oder hervorgebracht worden ist. So habe ich das Materialisieren, bzw. das Apportieren von verschiedenen Gegenständen - insbesondere von unterschiedlichen Steinen - mittlerweile schon so oft mitbekommen, dass es fast Programm ist. Aber ich bin sehr bemüht, all das nicht als Selbstverständlichkeit zu betrachten, sondern dahinter jeweils die Absicht, Unterstützung und Liebe zu sehen die von den 'Spirits' und 'Kräften' ausgeht. Andere Dinge hingegen und die ich mitbekommen durfte, waren ziemlich einzigartig, so z.B. das Hervorbringen einer Ektoplasma-Gestalt die sich mehrfach vor dem Publikum grüssend verneigt hat, oder dann die Verwandlung von Wasser zu Wein. Etwas kleiner im Format, aber sehr persönlich und damit besonders wertvoll, das übergeben von Geschenken an die TeilnehmerInnen, seien das spezielle Figürchen, besondere Steine für Wachstum und Heilung, aber auch Schmuck. Aber es sind nicht nur die faszinierenden Phänomene, sondern auch die inspirierenden 'Wort-Geschenke' die überbracht werden und dem Wachstum dienen.

 

***

Wären es nur die Phänomen, dann wäre das zwar interessant und würde den Geist fordern und fördern, aber vermutlich auf die Länge langweilig werden - mir zumindest. Es sind die Wort-Geschenke die das Ganze würzen, es sind die persönlichen Geschenke die etwas unterstützen, es ist das Kraftfeld das etwas bewegt und anregt. Es ergebe (für mich) nicht genügend Sinn, wenn es nur bei den 'materiellen' Phänomenen bleiben würde, denn mit dem Verhaftetsein am Materiellen sind wir in der westlichen Kultur schon stark genug konfrontiert. Tieferen Sinn ergibt für mich diese Arbeit, wenn wir im besten Fall zum einen als Menschen und Persönlichkeiten wachsen, zum anderen folgend unsere individuellen Gaben, Fähigkeiten und Talente, uns selbst und der Um-Welt unterstützend und aufbauend zur Verfügung stellen können. Es spielt keine Rolle was das ist, denn jeder und jede ist einzigartig, es spielt auch keine Rolle in welcher Position das geschieht, denn es ist jederzeit und überall möglich und gefragt. Und was immer wir machen, es wird weiteres persönliches Wachsen anregen, sowohl im eigenen Inneren wie auch im Äusseren. Es werden Fehler geschehen und Missgeschicke passieren, aber es wird mit einer guten, positiven oder heilenden Absicht, immer weit mehr Gutes und Kraftvolles hervorgebracht, ebenso weit mehr Schönheit, Liebe und Dankbarkeit erzeugt werden.

 

In meinem Fall hat das Gebiet und das Kraftfeld der physikalischen Medialität mich nicht nur dazu bewegt, einen eigenen Zirkel zu gründen, sondern mich wie in meiner Familie persönlich zu zeigen und einzugeben, sowie zwischenmenschlich mit diesem zu wachsen. Auf der anderen Seite ist im Kraftfeld dieser Medialität, nebenher ein Drang zu Schreiben und etwas später gar zum Malen in mir entstanden. Zwar habe ich früher schon geschrieben, insbesondere für meine Ausbildungsgruppen, noch früher hin und wieder klein wenig versucht zu malen, aber für beides besitze ich nicht wirklich ein überragendes Talent. Und trotzdem ist da nun dieser Drang und ich versuche diesem gerecht zu werden, habe mich damit auseinandersetzen müssen z.B. was und wie ich schreibe, woraus ein richtiger Prozess geworden ist. All das vermischt sich mit meinem Interesse für die menschliche Psyche, das Erforschen der inneren Welt und ihrer Bewegungen und Mechanismen. Auf diese Weise dokumentiere ich die äusseren Geschehnisse und verbinde sie mit meinen inneren Prozessen, mit meinen eigenen Wahrnehmungen, Erkenntnissen und Erfahrungen. Aber weil all das nur für mich alleine wenig Sinn ergibt, teile ich meine Arbeit mittlerweile mit meiner Umwelt. Da ich aber eher introvertiert und schüchtern bin, ist dies nicht so leicht und auch bedrohlich, mich auf diese Weise der Welt 'auszustellen' und 'preiszugeben'.

 

Aber das Leben hier auf der Erde ist auf Wachsen ausgelegt, das können wir in und um uns überall sehen und erkennen. Wachsen ist nicht immer einfach, manchmal gar schmerzhaft, überwiegend aber interessant, gar erfreulich und im besten Fall befriedigend. Wie bei jedem Weg den man wählt, ist Wachsen und Wachstum natürlich darin enthalten, sei das die physikalische Medialität, das Schreibe und Malen, oder vieles andere mehr. Und jeweils geht es um das wahrhaftige Kunststück, immer mehr in Einklang mit sich und seinem Selbst zu kommen, jene im Aussen zu berühren die bewegt werden zu wollen, und sich gegen jene zu behaupten die (nur) bemängeln und kritisieren. Jeder Weg wird Aspekte aufweisen, bei dem man über seinen eigenen Schatten springen muss, bei dem es Mut braucht, oder gar in irgendeiner Form verletzt wird. Wenn man jedoch nur hin und wieder eine Séance besucht, dort die Früchte von teils jahrelanger Arbeit des Mediums präsentiert bekommt, macht sich wohl kaum einer Gedanken darüber was alles dahinter stecken mag. Aber indem ich nun diesen physikalisch-medialen Weg betreten habe, stelle ich mir immer mehr solche Fragen. So habe ich mittlerweile grössten Respekt für diese physikalischen Medien, die sich einerseits einem Publikum öffnen um ihre besondere Arbeit zu präsentieren, sich anderseits dabei verschiedener Verletzlichkeit aussetzen.

 

***

Heller Lichtblitz über dem Kabinett bei Kai Mügge.
Heller Lichtblitz über dem Kabinett bei Kai Mügge.

Dieser Text ist anders geworden als die Zusammenfassungen der beiden letzten Jahre, und bei denen es überwiegend um die physikalischen Phänomene als solches ging. Zwar bereitet mir die Teilnahme an den Séancen weiterhin grosse Freude, denn diese sind einerseits Quellen der Inspiration, anderseits erfreuliche Treffen mit Gleichgesinnten. Aber mittlerweile beschäftigen mich weitere Facetten innerhalb dieses physikalisch-medialen Themas, zuerst aber musste ich die letzten Monate all das bisher Erlebte in mir angemessen integrieren. Diese vielen Erlebnisse und Eindrücke wollten gewürdigt und verarbeitet sein, sowie ich sie in mir einordnen und eingliedern musste, damit sie mit meinem Alltag natürlich harmonieren können. Für all das brauchte ich Raum und recht viel Zeit, es hat viele Stunden der Meditation, Einsicht und inneren Arbeit gebraucht, aber ich habe viel dabei gelernt. All das ist weiterhin im Werden begriffen, von perfekter Harmonie oder Ausgewogenheit kann keine Rede sein, vor allem entwickelt sich das Ganze auch immer noch weiter. Von einem anfänglich zaghaften Interesse und ersten Besuchen von Séancen, versuche ich mich langsam an tieferen physikalisch-medialen Gewässern. Aber ich bin trotzdem weiterhin einfach ein Schüler, der bei jeder Séancen-Teilnahme wieder etwas dazulernt, angeregt und inspiriert wird, oder gar etwas ganz Neues entdeckt oder versteht.

 

***

(Zurück zu Teil 2)                                                                                               (Zur Textauswahl 0)

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör