Bezugssysteme - und 4 Séancen mit Mychael Shane 6

....... und somit wäre ich gerne Empfänger eines schwarzen 'Aktivsteines' und der mit den heiligen und heilenden Kräften der Unterwelt korrespondiert und verbunden ist, denn für das 'von oben' gibt es die durchscheinenden Steine, für alle anderen Schichten und Facetten die verschiedenfarbigen Steine, für das 'von unten' fehlen aber noch die entsprechenden Steine und Farbtöne (auch dies nur so eine Idee von mir). ..... Aber um jetzt zum Abschluss noch einmal auf Mychael Shane zurückzukommen und was innerhalb der physikalischen Medialität noch möglich ist: so hat er am Tag meiner dritten Séance ein Glasfläschen herumgehen lassen mit einem Öl darin, das aus seinem Bauchnabel ausgetreten ist und scheinbar von der 'Meisterin Maria' manifestiert wurde. Dieses Öl hat wunderbar noch Rose geduftet und war äusserst lieblich zu riechen, und solche manifestierten Öle werden dann u.a. zur Heilarbeit gebraucht oder um verschiedene Kerzen herzustellen, wie jene die ich zu Lady Nada erhalten habe.

..... Und zu dieser habe ich dann nach den Séancen etwas Nachforschungen angestellt - mir zu den aufgestiegenen Meistern sogar ein Buch gekauft - und nicht nur, dass sie eine Heilerin bei Traurigkeit sein soll und somit bestens zu mir passt, sie soll sich auch als Maria Magdalena und Klara von Assisi inkarniert haben. Woher man dies weiss kann und vermag ich nicht sagen, für mich persönlich aber insbesondere darum erstaunlich, weil das genau die Heiligen sind in deren Kraftfeld ich geboren worden bin und ohne dass ich je danach gesucht hätte, z.B. diese heilige Klara immer wieder in meinem Leben erschienen ist mit teils unglaublichen Verbindungen und Synchronizitäten. Das ist eines der Rätsel die ich bisher nicht entschlüsseln und verstehen konnte, ebenso wenig wie sich jetzt eine weitere Facette in Form dieser Lady Nada zeigt, aber das ist das Leben und die physikalische Medialität, beides voller Rätsel, Wunder und 1000 und einer Überraschung die Herz und Seele erfreuen, beglücken und gar heilen können.

 

***

ANHANG UND ERGÄNZUNG

 

Das erste Mal bewusster auf die Unterwelt und folgend auf den Welten- oder Lebensbaum bin ich gestossen, als ich vor vielen Jahren - und als ich noch ganz mit dem Thema der mentalen Medialität beschäftigt war und u.a. in einem Trance-Zirkel sass - einen intensiven Traum in der Nacht hatte. Dort kam eine alte Heilerin zu mir und sagte, dass wenn ich wirklich heilen können will, dass ich mit der Trance 'von unten' arbeiten muss. Der Traum war noch etwas umfassender, aber das war seine Hauptbotschaft und da er so intensiv war, machte ich mich auf die Suche nach seinem Sinn, doch in meinem Umfeld konnte mir niemand helfen und die spirituellen Medien bei denen ich lernte, konnten damit nichts anfangen. Also fing ich selbst an zu forschen und was meinen Lebensweg massgeblich anfing zu beeinflussen und zu prägen, und es bis heute tut. Kraftvoll erweitert wurde dies dann jedoch in der Begegnung mit Omrael Norbert Muigg, ein paar Jahre bei ihm lernen, ergänzt mit einer Reise nach Guatemala und dem Kontakt mit dem Geiste 'Maya', und dass es dort selbstverständlich ist mit einer Mittel-, Unter- und Oberwelt zu arbeiten, ja, dass diese innerhalb dessen sogar noch weiter Unterschichten kannten.

 

Dies jedoch wurde mir teils zu kompliziert, vor allem konnte ich mich nicht immer darin finde, also forschte ich innerlich und äusserlich einfach weiter, suchte Analogien in meinem eigenen Alltag und in meiner Kultur, und vor allem ging es mir um unmittelbare Erfahrung und direkte Anwendung. Und obwohl ich nun schon viele Jahre damit arbeite, für mich erkennen konnte, dass wie andere Symbole auch der 'Lebensbaum' eine hilfreiche Landkarte unserer selbst sein kann, fühle ich mich doch immer noch wie ein Anfänger in der Handhabung dieses Instrumentes. Aber bisher hat sich der 'Baum des Lebens' als Orientierung in meinem Leben bewährt und so war und ist es nur natürlich, dass ich die gemachten Erkenntnisse und Erfahrungen auch auf die physikalische Medialität übertrage. Der Vorteil davon ist, dass er eine natürliche Ordnung mit sich bringt, dass Fehlendes erkannt und Vorhandenes seinen Platz einnehmen kann, ohne aber zu fixiert zu sein oder beschränkend zu werden, denn das würde dem Ganzen das Leben nehmen. Hier an dieser Stelle jetzt, in diesem Text zu den Séancen mit Mychael Shane, habe ich gewisse dieser Gedanken und Vorstellungen mit der physikalischen Medialität nun teilweise verflochten.

 

***

Altar mit einem Bild der Schwarzen Madonna und des Schwarzen Christus.
Altar mit einem Bild der Schwarzen Madonna und des Schwarzen Christus.

***

(Zurück zu Seite 5)

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör