Bezugssysteme - und 4 Séancen mit Mychael Shane 3

Erneut ist es mir wichtig zu erwähnen, dass ich grossen Respekt vor der Arbeit dieser physikalischen Medien habe - in diesem Fall Mychael Shane - und wie jedes auf seine Weise bemüht ist, den Menschen etwas zu geben und zu vermitteln. Ich gehe als Interessierter und Lehrling dorthin um zu sehen was es gibt und was möglich ist, um zu ergründen wo ich mich darin finden kann, und was davon meinem Wesen und meiner Art entspricht. Und da gehe ich auch als Suchender und Forscher hin, stelle mir Fragen und überlege mir was ich auf bewusster Ebene dazu beitragen kann, dass vielleicht mögliche entsprechende physikalische Anlagen sich in mir entfalten können. Kein Interesse habe ich daran eines dieser Medien in seiner Art zu hinterfragen, jedes ist einfach so wie es ist, so wie ich bin wie ich bin und in meiner Arbeit meine ganz eigene Seite hineinbringe. Und meiner Art entspricht es unter anderem, dass ich zum einen schreibend reflektiere, anderseits das Reflektierte mit all dem versuche zu verbinden, was ich bisher gelernt und mir erarbeitet habe. Daraus entstehen dann solche Texte wie dieser, die zwar von der menschlich-physikalisch-medialen Welt erzählen, aber immer aus meinem persönlichen erweiterten wie beschränkten Blickwinkel geschrieben sind.

 

***

Wie schon gesagt, war ich nach dieser privaten Séance mit Mychael Shane und teilweise mit meinen Zirkelmitgliedern, noch an zwei weiteren Séancen die jeweils am Abend stattgefunden haben. Es sind zwei sehr kraftvolle Séancen gewesen, viele Menschen waren dort was für mich nicht immer einfach ist, da ich Mühe habe mit grösseren Menschenansammlungen. Mychael hat dabei jeweils zuerst etwas von sich erzählt, an diesen Abenden verschiedene Facetten von sich, so dass ich unterschiedliche Geschichten zu hören bekommen habe. Dies habe ich sehr geschätzt, das hat dem Ganzen eine etwas menschliche Note gegeben, und er ist bisher eines der wenigen Medien die ich kenne, das dann sogar noch persönlicher wurde. Eine Frau hatte nämlich den Mut zu fragen, wieso denn Medien und allgemein physikalische Medien eine Tendenz dazu haben, übergewichtig zu sein. Da wurde es einen Moment sehr still, dann aber hat Mychael reagiert, gut reagiert, hat erzählt, dass es auch sehr dünne physikalische Medien gibt u.a. sein Lehrer, aber sowohl dieser wie er selbst und andere, durch ihre Arbeit einen erhöhten Kohlenhydrat-Stoffwechsel haben. Im weiteren und ich habe geglaubt ich höre nicht recht, was z.B. sein Lehrer jeweils an Unmengen an Nahrung gefuttert hat nach einer Séance.

 

Aber Mychael hat uns dann auch mitgeteilt wie das bei ihm ist und was mit ihm geschieht, aber dass er bemüht ist besser damit umzugehen und seit unserem letzten Treffen im Vorjahr, dadurch auch schon einige Pfunde abgenommen hat. Diesen Mut und diese Ehrlichkeit fand ich einerseits grossartig weil es einfach seine menschliche Seite zeigt, ausserdem macht das ja seinen Fähigkeiten und Talenten gegenüber keinen Abbruch. Anderseits erzählte er damit von etwas, mit dem ich selbst schon über mein halbes Leben ringe und es mich viel innere Arbeit und Experimentieren mit Nahrung gekostet hat, mit diesem inneren Geschehen in meinem Körper besser umgehen zu können. Hinzu kommt, dass ich selbst noch nie auf die Idee gekommen wäre, dass mit diesen Körperprozess auch noch meine eigene Medialität verknüpft sein könnte, und hat mir damit zusätzlich Stoff zum Nachdenken und Reflektieren gegeben. Mit Unterstützung einer Übersetzung habe ich ihn dann diesbezüglich noch persönlich angesprochen, worauf er mir zusätzliche noch ein paar kleine Informationen gegeben hat, so dass ich hier voll auf meine Kosten gekommen bin. Und das sind dann Geschenke (für mich) die völlig unerwartet kommen und genau so viel wert sind, wie jeder Stein der materialisiert wird ................... .

 

Jedenfalls hat an dem einen Abend Lady Nada erneut zu uns durch die Trompeten gesprochen und die frei vor dem Kabinett geschwebt sind. Nach wie vor finde ich es gewöhnungsbedürftig wie sich das stimmlich anhört, aber es war schön und berührend was sie gesagt, wie sie es gesagt hat, und ich bin innerlich erhoben aus diesem Séancenteil herausgekommen. Darauf hat sich dann sogleich der Materialisationsteil angeschlossen und sich durch den Mund von Mychael, an diesem Abend über 720 Steine manifestiert haben - sehr eindrücklich! Und wie ich es aus dem Jahr zuvor schon kannte, wurden dann ein Tisch aufgestellt, die Menschen reihum aufgerufen, und jeder und jede hat einen oder mehrere Steine erhalten. Zu diesen Steinen gab es jeweils einen kleinen Kommentar, von wem der Stein übergeben wird und eventuell noch für was er gut ist. Auch hier hat sich für mich wieder gut gezeigt, wie sich Mychael in seinem Bezugssystem bewegt und wie er es anwendet, aber ob all das was er sagte wirklich so ist, das vermag und kann ich nicht sagen, aber es ist ein brauchbares Gerüst und über das auch etwas ver- und übermitteln werden kann. Ich jedenfalls habe dann zuerst einen Stein von St. German bekommen, ausserdem von Lady Nada und Master Jesus, sowie einen Stein für meine Tochter.

 

***

Auf der linken Seite der Stein vom Jahr zuvor von Babaji, rechts der grüne Stein für meine Tochter, der voilette Stein von St. Germain, der klare Stein von Lady Nada und der rote Stein von Master Jesus - alle manifestiert durch Mychael Shane.
Auf der linken Seite der Stein vom Jahr zuvor von Babaji, rechts der grüne Stein für meine Tochter, der voilette Stein von St. Germain, der klare Stein von Lady Nada und der rote Stein von Master Jesus - alle manifestiert durch Mychael Shane.

***

(Zurück zu Seite 2)                                                                                              (Weiter zu Seite 4)

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör