10 Séancen mit Kai und Julia Mügge 4

An und bei den Séancen bei Kai, Julia und dem Alchemisten-Team, erlebe ich noch einen anderen Effekt und den ich teils schon angedeutet habe, und an meiner letzten, der 10ten Teilnahme, konnte ich ihn erneut deutlich bei mir spüren. Angefangen beim Zusammentreffen der 'Mehrfachwiederholer' vor der Séance, tritt schon fast ein familiäres Gefühl auf, was ich aber auch rein psychologisch erklären kann - ein Thema verbindet uns, wir lernen uns besser kennen, freundschaftliche Gefühle bilden sich heraus. Aber das ist es nicht, oder nicht nur, denn nach den Séancen habe ich keinen oder kaum Kontakt mit den meisten TeilnehmerInnen, ebenso mit dem Ehepaar Mügge. Trotzdem entsteht in mir immer tiefer das Gefühl und die Wahrnehmung, Teil eines grösseren Ganzen zu sein und als einer der Teile, meinen Teil zu diesem Ganzen beizutragen. Aber dabei empfinde ich mich in keiner Weise unter Druck oder zu etwas genötigt, sondern es ist eher so, als ob etwas in mir aufspringt das schon immer in mir war. So folge ich auch keinen äusseren Vorlagen, sondern ich habe mehr eine intuitive Ahnung was mein Teil davon ist und dass ich diesen mit Freude und Spass verwirkliche kann, wenn ich denn möchte. So fühle ich mich zwar 'meinem' Stein und mit dem Alchemisten-Team irgendwie verbunden, aber in keiner Weise verpflichtet, und folge innerhalb des Ganzen meinem eigenen Weg.

 

***

Aber diese für mich 10te Séance war auch sonst sehr aufregend und bestand grob gegliedert aus 3 Teilen, und ich hoffe, dass ich diese hier nun halbwegs korrekt wiedergebe, denn es ist nun schon ein paar Tage her, seit ich daran teilgenommen habe. Im ersten Teil war die Einleitung der Séance und Trance selbst und die dieses Mal und so wie ich es bisher erlebt habe, etwas länger brauchte, dann aber machten sich die 'Kräfte' durch deutliches Klopfen bemerkbar. Neu für mich war, dass das Klopfen 'volltönend' von der Zimmerdecke kam, denn bisher und wenn ich mit dabei war, kam das Klopfen mehr aus den Wänden beim Kabinett. Hans Bender der Sprecher der 'Alchemisten-Gruppe' meldete sich mit ersten Worten, kündete etwas Neues an und auf das das Medium seit Wochen vorbereitet worden sein soll. Bevor es aber gross weiter ging, prasselten gut hörbar Steine in den Raum, aber da wir in vollkommener Dunkelheit sassen, konnten wir das nicht sehen. Erst nach der Séance sahen wir, dass es insgesamt 13 Steine in unterschiedlicher Grösse und Farbe waren, 12 davon fielen auf den Boden, den grössten Stein jedoch hielt das Medium in den Händen. Diesen grossen und tiefroten Stein konnten wir deutlich betrachten und bewundern, als dann Rotlicht angemacht wurde und Hans Bender etwas zu dieser ganz neuen Steinart sagte, und die scheinbar den Bereich des Heilens unterstützt.

 

Im zweiten Teil der Séance geschah ebenfalls etwas neues, oder etwas das ich bisher noch nicht mitbekommen habe, denn das Medium, bzw. Hans Bender lud die anwesenden TeilnehmerInnen ein, ihre bisher erhaltenen Steine hervorzunehmen, damit es durchgehen und diese (erneut?) aufladen kann. Und so ging das Medium dann zu all jenen die ihre Steine mit dabei hatten - ich hatte meinen nicht dabei -, bewegte seine Hände über diese, bis dann ein heller Lichtblitz erfolgte und auf diese Weise wohl die Kraft übertragen wurde. Sehr eindrücklich! ... Ich behaupte in den spirituellen Bereichen eher bodenständig zu sein, und wurde mein Stein nun nicht erneut aufgeladen, dann ist das schade aber ist einfach so. Anderseits und zu meinem Erstaunen, hat aber genau diese Séancen-Szene in mir, hinterher ganz deutlich und intensiv eine 'alte' und 'ähnliche' Erinnerung ausgelöst. Ich möchte das noch etwas hüten und bebrüten, es sei aber so viel geteilt, dass ich mich in einem Kreis von zumeist älteren Männern (und Frauen?) sah und erlebte, viel Holzgeist, Baum- und Pflanzenkraft war im Raum, und dabei ein 'Ältester' der im Kreis herumging und die 'Kraftobjekte' der Anwesenden mit ebensolchem Blitzlicht auflud. ... Das im Moment passenste Wort für diese Menschen scheint mir 'Druiden' zu sein, aber ob es richtig ist weiss ich nicht, aber die ausgelöste Erinnerung fühlt sich bis heute völlig echt und real an.

 

Im dritten Teil wurden wir darum gebeten, wirklich intensiv zu singen, was wir auch eine längere Zeit immer wieder machten - ich denke einmal, dass man uns locker draussen auf der Strasse gehört hat. Es hat zwar Spass gemacht, hat mich aber auch gehörig angestrengt, hinzu kam und ich deutlich spüren konnte, dass viel Kraft im Raum 'abgeschöpft' wurde, mir selbst wurde dabei gar etwas übel und schwindelig. Ich weiss nicht mehr wie der genaue Wortlaut war, aber es wurde uns der Aufbau einer 'Geistgestalt', einer unbelebten Hülle aus Ektoplasma angekündigt, zuerst einmal aber nur eine rudimentäre aus sich leuchtende Kopfform. Und als dann das Kabinett geöffnet wurde, schwebte über dem Medium in der Dunkelheit, tatsächlich leicht fluoreszierend ein kopfförmiges Etwas. Der Vorhang wurde dann wieder geschlossen, wir sangen weiter, nach einer weiteren Weile wurde uns die 'Geistgestalt' gezeigt, mit der Aufforderung, den Vorhang schnell zu schliessen, wenn sich diese bewegt hat. Vorhang auf, und da war sie tatsächlich, eine 'schwebende' Gestalt wie in hellst-weisses Leinen gekleidet, die sich rechts hinter dem Medium befand und sich dann auf der rechten Seite am Arm entlang gegen Kabinettöffnung bewegte. Schnell Kabinettvorhang zu, dann später erneut im Rotlicht geöffnet, und in ganz ähnlicher Weise, wiederholte sich der Vorgang noch einmal.

 

***

Später dann, habe ich diese 'physikalische Erscheinung' in verschiedenen Variationen und Worten zu hören bekommen, von der Grösse und vom Gesicht her, ob es Mann oder Frau war, etc. - da kann ich selbst nicht mithalten, denn es ging mir einfach zu schnell. Ich sah diese angedeutete Gestalt und die mir wirklich wie eine mehr unbelebte Hülle schien, aber doch soweit belebt, dass sie etwas erhöht hinter dem Medium 'schweben-stehen' konnte. Beim zweiten Zeigen kam sie mir noch klein grösser und noch etwas mehr ausgeformter vor, aber insgesamt erinnere ich sie als Gestalt die in ein klares, helles und sehr glattes, weisses Ektoplasma 'gehüllt' war, und das mich auf gewisse Weise an frisch gewaschene Leintücher erinnerte, nur dass es hier noch leuchtender und intensiver war. Und wie sich dann die Gestalt an der rechten Körperseite des Mediums entlang gegen Kabinettausgang bewegte hat oder 'glitt', das war schon sehr, sehr eindrücklich. Jedenfalls habe ich da etwas gesehen und erlebt, das ich bisher nur von alten Fotos gekannt habe, einerseits bin ich noch heute fast geschockt und erschüttert, anderseits bin ich positiv betroffen und kraftvoll berührt. Noch heute und einige Tage später, bin ich beim Denken an das Erlebte innerlich aufgewühlt und erschüttert, ich bin dabei innerlich von etwas aufgerührt worden, das ich noch nicht genau zu beschreiben und zu fassen vermag.

 

***

(Zurück zu Teil 3)                                                                                                    (Weiter zu Teil 5)

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gegen- über steht, und das notwendigste Werk ist immer die Liebe.“

(Meister Eckhart)

 

"Frage Dich nicht, was die Welt braucht. Frage Dich, was Dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das. Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind." (Harold Whitman)

News

 

PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

HIRSCHMOND - BASEL

 

EXPERIMENTAL-ZIRKEL FÜR PHYSIKALISCHE MEDIALITÄT

 

MITSITZER/INNEN GESUCHT!

 

Mein Blog

Persönliches zu sensitiven, medialen, schamanischen und magischen Heil- und Ritual-handlungen, ebenso zur intuitiven Heilarbeit mit Pflanzen, sowie Blüten- und Naturessenzen:

 

RABENBROT.CH

 

(Der Blog ist im Neuaufbau - ich bitte um Geduld!)

Freunde

BASLER PSI-VEREIN

Vorträge, Seminare und Séancen

PSI-ZENTRUM BASEL

Spirituelle Kurse und Seminare

ZENTRUM BIODYNAMIK

Körperarbeit, psycholog. Gespräche

MPS-COACHING

Medialität, Schamanismus, Rituale

SUSANNA HEDIGER

KörperEnergieArbeit, HeilRituale

NINA JENNY

HeilEnergie, ganzheitliche Kosmetik

FELIXCIRCLE

Physikalische Medialität, Séancen

EXPERIMENTALGRUPPE THUN

Séancenarbeit, Séancenzubehör